Radmarathon startet im Gysenberg

Die Sporthalle am Gysenberg ist am Samstag, 25. April, wieder Start und Ziel für Radsportler aus dem ganzen Land, die bei der 33. Revierpark-Tour bzw. der 17. Radmarathon-Challenge der Radsportgemeinschaft Herne (RSG) an den Start gehen. Den Auftakt machen zwischen acht und neun Uhr die Fahrer auf der Marathon-Strecke über 210 Kilometer, die unterwegs an fünf Kontrollstellen in Ahsen, Senden, Havixbeck, Capelle und Waltrop mit Getränken und kleinen Snacks versorgt werden. In Havixbeck erwartet die Marathonis zusätzlich eine warme Mahlzeit. Ab 9.30 Uhr nehmen die Radtourenfahrer Strecken zwischen 42, 74, 111 oder 151 Kilometer auf, wobei sich die Zahl der Kontrollen mit kleinen Snacks und Getränken unterwegs je nach Streckenlänge richtet. Das Startgeld beträgt beim Marathon 12 Euro für Vereinsfahrer des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) und zwölf Euro für vereinslose Radler. Bei den Radtourenfahrten kostet der Start für Vereinsfahrer vier und für die sogenannten „Trimmfahrer“ sechs Euro. Jugendliche sind vom Startgeld befreit. Als besonderen Service bietet die RSG Startern, die nach ihrer Rückkehr Muskelschmerzen plagen, wieder eine Behandlung auf der Massagebank an. Dort bringt ein Team einer Physiotherapieschule die beanspruchten Beine der Fahrer wieder in Schwung. Vor der Tour können sich die Teilnehmer mit Kaffee, Kuchen oder Schnittchen stärken und nach der Rückkehr den Tag am Würstchen- und Getränkestand ausklingen lassen.