Das aktuelle Wetter Herne 13°C
Kriminalität

Polizei klärt brutale Vergewaltigung in Herne auf

27.09.2010 | 11:26 Uhr
Polizei klärt brutale Vergewaltigung in Herne auf

Herne. Die Polizei hat die brutale Vergewaltigung einer aus Sri Lanka stammenden Frau aufgeklärt. Sie nahm einen dringend tatverdächtigen Mann aus Recklinghausen fest. Die Tatvorwürfe: versuchter Mord, Vergewaltigung und Raub.

In den Abendstunden des 4. September ist es in Herne zu einer brutalen Vergewaltigung gekommen. Wie berichtet , hatte eine aus Sri Lanka stammende Frau sich bei einer Bekannten einen Sari nähen lassen. Gegen 20.25 Uhr war die 52-Jährige an der Kantstraße in einen Bus gestiegen, der sie in Richtung Bahnhof bringen sollte. Im Bereich des Gysenbergparks bemerkte sie, dass sie in der falschen Linie saß. Kurz danach wurde die Asiatin aus einem schwarzen Auto heraus angesprochen. Ein freundlicher Mann bat ihr seine Hilfe an. Es gelang ihm, die Angesprochene zu überreden, dass sie einsteigt, um zur richtigen Haltestelle gefahren zu werden.

Die Polizei nahm den Mann in seiner Wohnung in Recklinghausen fest

Kreuz und quer fuhr der Unbekannte mit ihr durch die Gegend, bis er nur unweit vom Aufnahmeort im Bereich Gysenbergstraße anhielt. Hier verlangte der Mann zunächst Geld, dann würgte er sein Opfer und forderte sexuelle Handlungen. Anschließend zerrte der Gewalttäter die Frau aus dem Auto, schlug ihren Kopf auf den gepflasterten Boden und würgte sie bis zur Bewusstlosigkeit. Einige Zeit später wachte die fast nackte 52-Jährige in einem Gebüsch wieder auf, schleppte sich zur Straße, wo sie auf Hilfe traf. Die schwer verletzte Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie erst einige Tage später von den Bochumer Kriminalbeamten der „EK Sari“ vernommen werden konnte.

Und diese aufwendige Ermittlungsarbeit war Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft zufolge erfolgreich. So konnten die Polizisten am 24. September einen dringend tatverdächtigen Mann in seiner Wohnung in Recklinghausen festnehmen. Dort fanden die Beamten unter anderem persönliche Dinge des Opfers, etwa einen Ausweis sowie die EC-Karte. Noch am Freitag erließ ein Richter einen Untersuchungshaftbefehl. Die Tatvorwürfe gegen den zum Tatzeitpunkt 20-Jährigen: Versuchter Mord, Vergewaltigung und Raub.

DerWesten

Kommentare
27.09.2010
19:42
Polizei klärt brutale Vergewaltigung in Herne auf
von MaggieAbendroth | #16

Kommissar Zufall war am Werk, nicht zuviel Lob für unsere Alleswisser in Grün/Blau (man achte nur auf die Altersangabe, wette auch, dass der Herr dem...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Herner OB entwickelt Entertainer-Qualitäten
Politgeflüster
Im September endet die Amtszeit von OB Schiereck. In seiner drittletzen Ratssitzung entwickelte er in dieser Woche fast schon Entertainer-Qualitäten.
Im Herner Kino-Café startet im Juli eine neue Staffel
Film
Im Juli beginnt im Kino-Café eine neue Staffel. Jeweils mittwochs sind in der Filmwelt zwölf Kinohits zu sehen. Der Eintritt kostet 5 Euro.
Herner Dezernent Frank Burbulla reizte Wechselperspektive
Interview
Am Dienstag hat der Rat den Hattinger Frank Burbulla zum neuen Dezernenten gewählt. Im WAZ-Interview stand er Rede und Antwort.
Ehemaliger Opelaner machte sich mit Lottoladen selbstständig
Behrensstraße
Früher war Eugen Garus Opelaner. Vor zehn Jahren machte er sich mit einem Lotto-Laden selbstständig. In der Behrensstraße schätzt er das Miteinander.
Ela-Schäden in Herne geringer als befürchtet
Pfingststurm
Der Pfingststurm „Ela“ zerstörte vor einem Jahr in Herne sechs Prozent des Baumbestands, 3800 umgekippte Bäume wurden bislang gezählt.
Fotos und Videos
KGV Herne-Süd - Eindrücke
Bildgalerie
Fotostrecke
Kramer'sche Sauerkrautauflauf
Bildgalerie
Das isst der Pott
article
3764399
Polizei klärt brutale Vergewaltigung in Herne auf
Polizei klärt brutale Vergewaltigung in Herne auf
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/polizei-klaert-brutale-vergewaltigung-in-herne-auf-id3764399.html
2010-09-27 11:26
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel