Pflicht zur Deklaration

Laut aktuellem Stand müssen die in Anhang II der EU-Verordnung aufgelisteten Stoffe, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen, deklariert werden. Dabei handelt es sich um:

Glutenhaltiges Getreide, Krebstiere, Eier, Fische, Erdnüsse, Sojabohnen, Milch, Schalenfrüchte (Nüsse), Sellerie, Senf, Sesamsamen, Schwefeldioxid und Sulfite, Lupinen und Weichtiere.