Das aktuelle Wetter Herne 10°C
Tiermisshandlung

Peta zahlt 1000 Euro für Hinweise auf Herner Pferdequäler

09.09.2013 | 11:49 Uhr
Peta zahlt 1000 Euro für Hinweise auf Herner Pferdequäler
Pferdebesitzer Danny Rozynski vor der leeren Box der Stute Olga.Foto: Michael Korte

Herne.   Nach dem grausamen Fall von Pferdeschinderei in einem Reitstall in Herne-Börnig ermittelt die Polizei weiter mit Hochdruck nach dem noch unbekannten Täter, der eine Stute in ihrer Box schwer verletzt hatte. Nun schaltet sich auch die Tierschutzorganisation Peta mit einer 1000-Euro-Belohnung auf Hinweise ein.

Die Tierschutzorganisation Peta will 1000 Euro für für Hinweise zahlen, die zur Ermittlung und Überführung des Täters oder der Täter führen, die in der vergangenen Woche einer Sute in einem Reitstall in Börnig schwere Verletzungen zugefügt haben. In der Nacht zum Montag, 2. September, kam es im Reitstall der Reitsportgemeinschaft Herne-Börnig zu einer schlimmen Tiermisshandlung. Ein derzeit noch unbekannter Täter fügte einer Stute in einer Box schwere Verletzungen im Vaginalbereich zu. Anschließend flüchtete er unerkannt. Unmittelbar nach der grausamen Tat hat Peta 1000 Euro zur Belohnung für eindeutige Hinweise ausgesetzt.

In einer Pressemitteilung macht Peta auf den Zusammenhang zwischen Tierquälerei und Misshandlungen an Menschen aufmerksam, der laut der Tierschutzorganisation besteht. Wer Hinweise zum Täter oder den Tätern machen kann, ist aufgerufen, sich bei der Organisation Peta telefonisch unter 0162/880 14 26 zu melden.

Reiterhof
Stute nach Misshandlung außer Lebensgefahr - Hof in Sorge

Nach der schweren Misshandlung auf einem Hof in Herne ist die 14-jährige Stute Olga mittlerweile außer Lebensgefahr. Ein unbekannter Täter hatte mit...

Verletzte Stute auf dem Weg der Besserung

Das Herner Kriminalkommissariat (KK 35) ermittelt weiter mit Hochdruck und bittet unter der Rufnummer 02323/950-3621 dringend um Täter- und Zeugenhinweise.

Die verletzte Stute Olga ist nach Angaben der Reitstallbesitzerin Sabine Egert auf dem Wege der Besserung und kann womöglich in den nächsten Tagen die Tierklinik, in der sie behandelt wurde, verlassen. „Einige Einstaller, darunter auch die Kinder, die die Stute zuletzt geritten haben, haben das Tier in der Klinik besucht. Wir sind froh, dass es Olga wieder besser geht und hoffen, dass sie das schreckliche Erlebnis gut verkraftet.“

Kommentare
11.09.2013
08:17
Peta zahlt 1000 Euro für Hinweise auf Herner Pferdequäler
von TerWut | #2

An #1,da gebe ich ihnen vollkommen recht.
Alle Tierliebhaber die einen Hund oder Katze haben,Hühner halten,gerne Reiten oder einen Wellensittich...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Herner Schulen sind mit digitaler Ausstattung zufrieden
Schule
Der Verband Bildung und Erziehung hat vor wenigen Wochen die digitale Ausstattung an Schulen kritisiert. Doch in Herne ist man offenbar zufrieden.
Fahrbahnloch löst in Herne Sturz von Rollerfahrer aus
Verkehr
Ein Loch hat sich auf der Fahrbahn der Rottbruchstraße aufgetan. Ein Rollerfaher übersah den Hohlraum und stürzte. Die Stadt beseitigte den Schaden.
Stadt Herne bietet Programm für die Sommerferien
Aktionen
Die Stadt Herne macht Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien viele Angebote – mit Ausflügen und Aktionen vor Ort. Nun gibt’s das Programmheft.
Herner Bündnis plant Aktionen und Veranstaltungen
Flüchtlinge
Das im Januar gegründete Willkommens-Bündnis will weiterhin Solidarität mit Flüchtlingen üben. Geplant sind diverse Veranstaltungen und Aktivitäten.
So gruselig ist der „Zirkus des Horrors“ in Herne wirklich
Show
Die Show mit der „Gänsehautgarantie“ feierte auf dem Cranger Kirmesplatz in Herne Premiere. Sie zeigte verrückte Schmerzfetischisten und Ekelclowns.
Fotos und Videos
Orientalisches Tanzfestival
Bildgalerie
Flottmannhallen
Zwei Straßenbahnen verlassen das Museum
Bildgalerie
Emschertalmuseum
Herne von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
8419923
Peta zahlt 1000 Euro für Hinweise auf Herner Pferdequäler
Peta zahlt 1000 Euro für Hinweise auf Herner Pferdequäler
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/peta-zahlt-1000-euro-fuer-hinweise-auf-herner-pferdequaeler-id8419923.html
2013-09-09 11:49
Herne, Tierquälerei, Misshandling, Olga, Herne-Börnig,
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel