Das aktuelle Wetter Herne 18°C
Politik

OB Dudda prüft Umgestaltung von U-Bahn-Passage in Herne

31.01.2016 | 11:37 Uhr
OB Dudda prüft Umgestaltung von U-Bahn-Passage in Herne
Die U-Bahn-Unterführung an der Haltestelle Kreuzkirche/Archäologiemuseum in Herne könnte aufgewertet werden, überlegt die Stadt. Denkbar sei ein Bezug zum benachbarten Museum.Foto: Barbara Zabka /

In seiner 100-Tage-Bilanz präsentierte Hernes OB Dudda auch Pläne für die Zukunft. Denkbar sei etwa eine Umgestaltung einer U-Bahn-Unterführung.

100 Tage im Amt – Oberbürgermeister Frank Dudda hat auf einer Pressekonferenz am Freitag eine Bilanz über seinen Start gezogen und einen Ausblick gegeben (wir berichteten). Hier sind weitere Schlaglichter.

Behördenviertel

Nach dem Kauf des Heitkamp-Gebäudes in Wanne-Süd für die Flüchtlingsunterbringung sowie ein Technischen Rathaus denke die Stadt auch in Herne-Mitte über Konzen-trationen nach, erklärte der OB. Er wolle mit dem Land über das zur Hälfte leer stehende Polizeigebäude Bebelstraße/Friedrich-Ebert-Platz sprechen. „Es könnte für uns Sinn machen, Teile des Gebäudes zu erwerben, um die Verwaltung weiter zu konzentrieren.“ Mit der Polizei könnte ein gemeinsames Nutzungskonzept erstellt werden.

Sicherheit und Sauberkeit

Das intern erarbeitete Sicherheitskonzept für Flüchtlingseinrichtungen stehe vor dem Abschluss. Durch eine pragmatischere Zusammenarbeit mit der Polizei und einem generellen Sicherheitskonzept wolle man der wachsenden Verunsicherung in der Bevölkerung Rechnung tragen. Im Februar stünden Gespräche an. Intern arbeite die Stadt zurzeit an einem „Pakt für Sauberkeit“, so der Oberbürgermeister. Nach Ostern werde man das Thema an die Politik herantragen. Und auch diese Botschaft vermittelt der OB: Der Kommunale Ordnungsdienst werde aufgestockt.

Hektische Gesetzgebung

Deutliche Kritik übt der Oberbürgermeister an der Flüchtlingspolitik in Land und Bund. Konkret bemängelte er unter anderem die Informationspolitik des Landes und die „hektische Gesetzgebung“ im Bund, der zudem des zentrale Problem der Registrierung nicht gelöst habe.

U-Bahn-Unterführung

Ergänzend zu den Plänen für die Gestaltung des Europaplatzes (Stadtumbau Herne-Mitte) wolle die Stadt die U-Bahn-Unterführung Kreuzkirche/Archäologiemuseum durch einen thematischen Bezug zum Museum aufwerten.

Ehrenamtler

„Die größte Begeisterung hat bei mir das Engagement der Ehrenamtlichen ausgelöst“, sagt Dudda. Als Beispiele nennt er die Helfer in Flüchtlingsheimen, Selbsthilfegruppen und Sternsinger.

Redaktion

Kommentare
02.02.2016
09:19
An die Redaktion / Moderation
von derschwatte | #4

wollen Sie wirklich weiterhin die Kommentarmöglichkeit zur Farce machen lassen?
Wieso lassen Sie es zu, dass dieser user "kleinehilde" neuerdings...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Feuerabend
Bildgalerie
Fotostrecke
HERBERT! - Der 5. Herner Jugendkulturpreis
Bildgalerie
Jugendkunst
St. Elisabeth Firmenlauf
Bildgalerie
Breitensport
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11511407
OB Dudda prüft Umgestaltung von U-Bahn-Passage in Herne
OB Dudda prüft Umgestaltung von U-Bahn-Passage in Herne
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/ob-dudda-prueft-umgestaltung-von-u-bahn-passage-in-herne-id11511407.html
2016-01-31 11:37
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel