Das aktuelle Wetter Herne 11°C
Schwimmbäder

Neues Wananas in Herne feierte Richtfest

22.01.2016 | 16:27 Uhr
Neues Wananas in Herne feierte Richtfest
Richtfest im imposanten Rohbau des neuen Wananas. Unten OB Frank Dudda (l.) und Bürgermeister Erich Leichner.Foto: Ralph Bodemer

Herne.   Das neue Wananas feierte Richtfest: Hernes OB Dudda sieht Herne auf dem Weg zur „Bäderstadt“. Wermutstropfen: Eröffnung verzögert sich um vier Wochen.

Mit einer Quizfrage hat Frank Dudda am Freitagmorgen das Richtfest fürs neue Wananas eröffnet: „Was hat Herne, was Hamburg und Berlin nicht haben?“, fragte der Oberbürgermeister die rund 60 geladenen Gäste im Innenbereich des imposanten Rohbaus – und gab gleich selbst die Antwort: „Wir haben ein Großprojekt, das funktioniert“, so seine Anspielung auf Elbphilharmonie und Flughafen.

Mit dem neuen Spaß-, Sport- und Schul-Schwimmbad setze die Stadt Maßstäbe: „Das wird ein Vorzeigeprojekt in der Bäderlandschaft“, sagte Frank Dudda über die 15-Millionen-Euro-Einrichtung, die das am 10. November 2011 abgebrannte „alte“ Wananas ersetzen soll. Mit Blick auf die Einrichtungen Lago und Südpool könne man sehr wohl davon sprechen, dass Herne zur „Bäderstadt“ werden, so die Stadtspitze.

Eine „kleine Verzögerung“ musste Dudda dann aber doch einräumen: Durch den zusätzlichen Aufwand im Gewerk Erdbau/Kampfmittelräumung habe es einen Bauverzug von vier Wochen gegeben, der auch nicht mehr aufgeholt werden könne. Die Eröffnung werde deshalb statt im Sommer erst im Herbst über die Bühne gehen, sagte der OB. Im Vergleich zu den um Jahre verzögerten Projekten in Hamburg und Berlin falle dies aber kaum ins Gewicht.

Zimmermann Thomas Hofmann und die Betriebsleiterin der Herner Bädergesellschaft Birgit Peter. Foto: Ralph Bodemer

Dass die Arbeiten zügig vorangehen, wisse er auch von seinem Sohn, so Dudda. Dieser sei mit dem Fahrrad zur Großbaustelle gefahren und habe anschließend berichtet: „Es ist schon dunkel, es wird aber noch gearbeitet.“

Vor Beginn des Innenausbaus müsse nun zunächst die Gebäudehülle des Wananas komplett geschlossen werden, berichtete die Verwaltung. Es fehle nur noch das etwa 2500 Quadratmeter große Dach der Badelandschaft. Der Innenausbau soll in rund fünf Wochen starten. Mitte des Jahres werde dann mit dem Befüllen des Beckens der nächste Meilenstein gesetzt, so die Stadt. Dann könne auch der konkrete Eröffnungstermin fürs Wananas genannt werden.

Eröffnung per „Arschbombe“?

Eine Frage blieb allerdings auch gestern unbeantwortet: Auf welche Weise wird die neue Badelandschaft denn nun eröffnet? Frank Dudda will bekanntlich den „Auftrag“ seines Vorgängers, das Wananas in Badehose mit einem Sprung ins Becken einzuweihen, nicht aufgreifen. Beim Richtfest erklärte der OB nun, dass Bürgermeister Erich Leichner die Regie übernehmen werde. Am Rande des Richtfests merkte Leichner in lockerer Runde mit Ratskollegen scherzhaft an, dass er das Bad per „Arschbombe“ und anschließendem Tauchgang durchs Becken mit brennender Zigarette eröffnen könne.

Redaktion

Kommentare
24.01.2016
17:15
Neues Wananas in Wanne-Eickel feierte Richtfest
von horndererste | #7

Hallöchen....Ich war beim Richtfest und bin begeistert. Schön neu, hell und alles anders als beim alten Bad. Was im Moment noch durch den Beton alles...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
SpieleWahnsinn
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball: Grundschul-EM
Bildgalerie
Fotos von den...
NRW Wrestling Night
Bildgalerie
Kampfshow
Bildgalerie
Großes Interesse an der...
article
11486748
Neues Wananas in Herne feierte Richtfest
Neues Wananas in Herne feierte Richtfest
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/neues-wananas-in-herne-feierte-richtfest-id11486748.html
2016-01-22 16:27
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel