Neue Erkenntnisse in Gynäkologie und Senologie

Foto: Martin Leclaire

Bei der Veranstaltung „Post San Antonio and more 2015“ tauschten sich jüngst Experten des kooperativen Brustzentrums Bochum/Herne mit ihren Kollegen über die neuesten Erkenntnisse in der Behandlung von Brustkrebs aus. Im vergangenen Dezember hatten sich Senologen aus aller Welt zum weltweit größten Fachkongresses in San Antonio getroffen.

Fruchtbarkeit erhalten

Im Rahmen der Veranstaltung informierten Gynäkologen und Onkologen der St. Elisabeth Gruppe zu verschiedenen Themen aus der gynäkologischen Praxis. Dazu zählen unter anderem medizinische Maßnahmen, durch die die Fruchtbarkeit bei Krebspatientinnen erhalten bleiben kann. Zudem wurden aktuelle Empfehlungen zur Hormonersatztherapie bei Frauen in den Wechseljahren und danach besprochen. Diese kann erforderlich werden, wenn eine geschwächte Hormonproduktion zu Beschwerden führt. Unter anderem kann sich hormonbedingt die Knochendichte verringern, oder es können Symptome wie Hitzewallungen und Depression auftreten.

„Es gab einen regen Austausch über die neuesten Entwicklungen in der Gynäkologie“, sagt Dr. Hasan-Yavuz Ergönenc, Chefarzt des Kooperativen Brustzentrums Bochum/ Herne.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE