Neue Bäume für den Stadtgarten

Die SPD Herne-Stamm will 5000 Euro für Baumneuanpflanzungen im Stadtgarten zur Verfügung stellen. Das habe man nach der letzten Sitzung geschlossen, in der es um die Auswirkungen des Jahrhundertsturms „Ela“ insbesondere im Stadtgarten gegangen sei, berichtet Ortsvereins-Chefin Gaby Przybyl.

Jetzt gelte es, die Pflanzzeit bis spätestens Mitte April zu nutzen und für Ersatz der entwurzelten und zerstörten Bäume zu sorgen. Ziel sei es, an unterschiedlichen Stellen im Stadtgarten zum Beispiel Buchen, Eichen, Zierkirschen und Mammutbäume zu pflanzen. „Unser Beitrag soll insbesondere dafür genutzt werden, den Teilbereich um das Biotop direkt im Eingangsbereich des Stadtgartens neu zu gestalten“, so Gaby Przybyl.

Hoffnungen weckten auch Spendenaktionen wie die von der WAZ und zahlreichen Bürgern, so dass möglichst eine Gesamtaufforstung nicht nur für den Stadtgarten, sondern auch im gesamten Stadtgebiet erfolgen könne. „Wir wollen unseren Beitrag leisten und dazu motivieren, dass noch weitere Unterstützung folgt“, erklärt Przybyl. Zur Pflanzaktion im April werde man auch selbst zum Spaten greifen.