Musikschüler probieren einiges aus

Einmal im Jahr ist in der Städtischen Musikschule alles anders als sonst. Dann werden an der Gräffstraße 43 „auf Zuruf und auswendig“ Schlager- und Pop-Evergreens gesungen und „Piraten- und Seefahrerweisen für junge Abenteurer und Gäste“ einstudiert. Musikschüler bauen Instrumente, andere studieren Stücke ein. Es werden musikalische Fensterbilder gebastelt und Trickfilme vertont. Außerdem machen Workshops mit Flamenco Nuevo oder der Tanzmusik der Renaissance bekannt.

Das alles findet in der Projektwoche an der Gräffstraße statt, und zwar von Montag, 22. Juni, bis zum Freitag, 26. Juni. Die Dozentinnen und Dozenten haben über 60 Angebote für die verschiedensten Ziel- und Altersgruppen entwickelt. Alle Instrumente von Klavier und Gitarre bis zu Streich- und Blasinstrumenten kommen in der Woche in zum Teil ungewöhnlichen neuen Zusammenhängen zum Einsatz, für die im normalen Unterrichtsalltag oft keine Zeit ist. Die Projektwoche endet am Freitag, 26. Juni, mit einem Musikschultag auf dem Boulevard Bahnhofstraße in der Zeit von 15 bis 18 Uhr. Hier werden unter anderem die Ergebnisse der Projektwoche vorgestellt mit viel Musik an verschiedenen Standorten.