Maskierter überfällt Kiosk mit Pistole

Ein mit einer schwarzen Pistole bewaffneter Mann hat in der Nacht auf Mittwoch einen Kiosk an der Horsthauser Straße 191 in Horsthausen überfallen. Der mit einem schwarzen Schal Maskierte betrat gegen 00.45 Uhr den Verkaufsraum, bedrohte die Angestellten – eine Frau (49) sowie zwei Männer (56/66) – mit der Schusswaffe und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Kurz danach, so heißt es weiter, griff der noch Unbekannte in die Kasse, entwendete das Geld – und flüchtete damit aus der Trinkhalle.

Eine umgehend eingeleitete Tatortbereichsfahndung, in die auch ein Polizeihund eingebunden wurde, blieb erfolglos, teilte die Polizei gestern weiter mit. Der akzentfreies Deutsch sprechende Mann ist nach Angaben der Polizei etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat einen Bauchansatz und trug eine schwarze Jeanshose, einen grauen Pullover sowie eine graue Wollmütze.