Das aktuelle Wetter Herne 14°C
Party mit Graf Hotte

„Mache mit 50 keine Weltkarriere mehr“

17.06.2012 | 14:23 Uhr
„Mache mit 50 keine Weltkarriere mehr“
Saisonabschluss der SpVg. Arminia Holsterhausen und Graf Hottes 50. Geburtstag: Natürlich standen Good Vibration da auch selbst auf der Bühne. Foto Thomas Schild / WAZ FotoPool

Herne.   Horst Schröder alias Graf Hotte feierte seinen 50. Geburtstag im „Graf Hotte Horststadion“. Alle Künstler traten umsonst auf.

Wenn Horst Schröder etwas anpackt, dann aber richtig. Ob es um das WAN-Kennzeichen geht oder um soziales Engagement in seiner Heimatstadt, meist macht es Schröder zu einer ganz großen Sache. Graf Hotte – wie er in Wanne-Eickel genannt wird - ist nun 50 Jahre alt. Dass da groß gefeiert wird, scheint klar. Hotte Schröder setzt jedoch noch einen drauf. Das halbe Jahrhundert machte der Vollblut-Rocker an diesem Wochenende im Stadion voll. Um genauer zu sein im Graf Hotte Horststadion, der Spielstädte der SpVg. Arminia Holsterhausen.

Dass Graf Hotte seinen Fünfzigsten an der Gartenstraße feierte, ist kein Zufall. „Das ist mein Dankeschön an den Verein Arminia Holsterhausen“, sagt Schröder. Zum 100-Jährigen Vereinsjubiläum entschied sich der Club dazu, sein Spielstätte nach Graf Hotte zu benennen, um dessen Engagement für Wanne-Eickel zu honorieren. Am Samstag also lud Schröder zur „Mega-Party“ ins Graf Hotte Horststadion – und viele Freunde und Fans kamen. „Ich habe so groß noch nie gefeiert – das ist eine tolle Sache“, sagt Schröder, der zur eigenen Geburtstagssause lokale Schlagersänger wie Kirmeskönigin Angelique oder Chris Alexandros auf die Bühne holte.

Der Erlös aus den Verkäufen von Speis und Trank spendet Horst Schröder dem Verein und der Jugendabteilung. Sich damit aber in den Mittelpunkt stellen, so betont Graf Hotte, will er ganz bestimmt nicht: „Wenn alle anderen nicht mitmachen würden, dann würde das hier alles nicht funktionieren“.

Mit „alle anderen“ meint Schröder zum Beispiel alle Künstler, die zur Geburtstagsparty ganz ohne Gage auftraten. Und auch die Aufführungen des Chores der Kanalspatzen des Familienzentrums „Wanner Dreieck“ trugen ihren Teil zur gelungenen Feier bei.

Geburtstagskind auf der Bühne

Am Abend ließ es sich Horst Schröder dann nicht nehmen, auch selbst als Sänger auf die Bühne zur steigen. Dass er es mit seiner Band „Good Vibration“ aber nicht mehr auf internationales Parkett schafft, ist dem bekennenden „Vollzeit-Wanne-Eickeler“ dann doch klar: „Mit 50 mache ich wohl keine Weltkarriere mehr“.

Daniele Giustolisi



Kommentare
18.06.2012
21:27
„Mache mit 50 keine Weltkarriere mehr“
von spiridon | #2

Da hat die Welt ja Glück gehabt.

18.06.2012
08:00
„Mache mit 50 keine Weltkarriere mehr“
von Kernow | #1

omg wann kriegt er denn seine Straße - jetzt wirds aber Zeit

1 Antwort
„Mache mit 50 keine Weltkarriere mehr“
von Poirot | #1-1

Antwort: Wenn die anderen Y- und Z-Promis aus Herne durch sind.

Aus dem Ressort
„Hau rein“ schiebt die Kugel seit 25 Jahren
Vereine
Sechs Ehepaare gründeten den Club vor einem Vierteljahrhundert im Herner Kolpinghaus. Eine Mitglieder sind von Anfang an dabei.
Verzweifelt warten auf Asyl
Flüchtlinge
Vor zwei Jahren flüchtete Azadeh Najafimoghadas aus dem Iran nach Deutschland und ließ sich hier christlich taufen. Die Zionskirche unterstützt sie finanziell.
„Seelentöne“ als Thema bei den Tagen Alter Musik
Tage alter Musik
„Seelentöne“ lautet das Motto der 39. Tage Alter Musik in Herne, die der WDR und die Stadt Herne vom 13. bis 16. November veranstalten. Das Festival verfolgt in diesem Jahr die Spuren empfindsamen Musizierens durch die Jahrhunderte. WDR 3 sendet alle Konzerte.
Stadt Herne macht neuen Anlauf für Nahverkehrsplan
Verkehr
Die Stadt unternimmt einen neuen Anlauf zur 2. Fortschreibung des Nahverkehrsplans für Sodingen und Herne-MItte. Los geht es mit zwei Bürgerversammlungen am 10. und 11. November. Eine neue Bürgerinitiative aus Herne-Süd will den Prozess eng begleiten.
Brandschutz bremst Spielfreunde aus
Spielezentrum
Schreck im Spielezentrum an der Jean-Vogel-Straße 17: Die beiden oberen Stockwerke können ab sofort und bis auf Weiteres nicht mehr für Spielaktivitäten genutzt werden.
Umfrage
Die Taxiunternehmer in Herne beantragen eine Tariferhöhung - wegen des Mindestlohns. Sollte die bewilligt werden, würde Taxifahren teurer. Was sagen Sie dazu?

Die Taxiunternehmer in Herne beantragen eine Tariferhöhung - wegen des Mindestlohns. Sollte die bewilligt werden, würde Taxifahren teurer. Was sagen Sie dazu?

 
Fotos und Videos
Urbanatix Training
Video
Video
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Wander- und Erlebnistag
Bildgalerie
Wandern
Lichtshow im Zirkuszelt
Bildgalerie
Circus Schnick-Schnack