Lidl-Filiale in Herne am Samstagmorgen ausgebrannt

Die Filiale des Discounters Lidl an der Hammerschmidtstraße in Wanne-Eickel ist am Samstagmorgen komplett ausgebrannt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.
Die Filiale des Discounters Lidl an der Hammerschmidtstraße in Wanne-Eickel ist am Samstagmorgen komplett ausgebrannt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.
Foto: Gero Helm
Was wir bereits wissen
In Wanne-Eickel ist am Samstagmorgen die Filiale eines Discounters komplett ausgebrannt. Gut fünf Stunden haben mehr als 50 Einsatzkräfte gegen das Feuer angekämpft. Die Feuerwehrleute konnten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern.

Herne.. Die Lidl-Filiale an der Hammerschmidtstraße in Wanne-Eickel ist am Samstagmorgen komplett ausgebrannt. Seit 5 Uhr morgens kämpften mehr als 50 Einsatzkräfte gegen das Feuer an. Erst am Abend, so der Einsatzleiter, dürfte der Einsatz beendet sein.

Auch am späten Vormittag, gut sechs Stunden nach der Alarmierung, waren noch Rauchwolken über dem Gebäude. Die Einsatzkräfte sind mit Nachlöscharbeiten beschäftigt, die aber gestalten sich schwierig, weil sie das ausgebrannte Gebäude wegen Einsturzgefahr nicht betreten können. Um an Glutnester zu gelangen, hat die Feuerwehr deshalb das Technische Hilfswerk (THW) um Unterstützung gebeten: Das THW kam mit einem Radlader und brach Teile der Giebelseite des Lidl-Marktes ein. So können die Einsatzkräfte weiter vorrücken. Außerdem sind Drehleitern im Einsatz.

Auslöser des Feuers noch unklar

Der Grund für den Brand ist noch unklar. Bei der Feuerwehr heißt es aber, dass in der Nähe des Supermarktes in der Nacht ein Pkw gebrannt habe. Dieser sei gelöscht worden, anschließend sei die Feuerwehr wieder eingerückt. Kurze Zeit später stand dann der Lidl-Markt in Flammen. Es wird Aufgabe der Polizei sein festzustellen, ob es einen Zusammenhang gibt.

Alarmiert wurde die Feuerwehr gegen 5 Uhr. Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein Vollbrand gemeldet, deshalb wurde für Herne Vollalarm gegeben: Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr übernahmen den Grundschutz für die Stadt, während die Berufsfeuerwehr das Feuer in Wanne-Eickel bekämpfte.

Mit massivem Einsatz von Löschwasser wurde zunächst versucht, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Mit Erfolg: Ab 9 Uhr waren die Einsatzkräfte mit Nachlöscharbeiten beschäftigt, so ein Feuerwehrsprecher weiter.