Lehrer streiken heute für mehr Gehalt

Die angestellten Lehrer der Herner Schulen gehen heute nicht in den Unterricht und stattdessen zur zentralen Demonstration nach Dortmund: Unter dem Motto „Wir gehen in die Luft, stoppt die Blockade der Arbeitgeber“ fordern sie eine Erhöhung der Tarifentgelte um 5,5 Prozent, die tarifliche Eingruppierung von Lehrkräften, die Beibehaltung der Zusatzversorgung und die Übertragung der Entgelterhöhung auf Beamte.

Die Herner Streikenden treffen sich am heutigen Mittwoch um 8.20 Uhr im Herner Bahnhof, um gemeinsam mit der Eurobahn um 8.38 Uhr nach Dortmund zu fahren. Wer schon in Wanne-Eickel in denselben Zug einsteigen will, kann das dort um 8.34 Uhr tun. Die Fahrtkosten ihrer Mitglieder übernimmt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, GEW.

Um 10.30 Uhr startet ein Demonstrationszug gemeinsam mit der Gewerkschaft Verdi vom Dietrich-Keuning-Haus durch die Dortmunder Innenstadt „Wenn die Arbeitgeber nicht endlich verhandeln, wird es nach Ostern weitergehen“, erklärt der Dortmunder GEW-Vorsitzender Volker Maibaum. Damit würden weitere Aktionen und Streiks in die Abiturzeit und die Abschlussprüfungen der Klasse 10 fallen.