Das aktuelle Wetter Herne 13°C
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel

Lebenspraktische Inhalte an Herner Schulen?

20.01.2015 | 00:12 Uhr

In sozialen Medien ist ein Streit über die Differenz zwischen Unterrichtsinhalten und Lebenspraxis entbrannt. Norbert Hoffmann, Schulleiter der Erich-Fried-Gesamtschule, bleibt entspannt.

1 Ist die Debatte um mehr Praxisbezug im Unterricht an Ihrer Schule ein Thema?

Jeder der Kollegen hat wohl seine Meinung dazu, aber ein großes Thema ist sie im Lehrerzimmer aktuell nicht.

2 Halten sie ein zusätzliches Schulfach wie „praktische Lebenskunde“ für notwendig?

Es gibt bereits jetzt in vielen Fächern Themenbereiche, die mit dem praktischen Leben zu tun haben. Zu theoretisch und weltfremd sollte man nicht unterrichten. Ein eigenes Fach halte ich jedoch nicht für zielführend. Die Schüler sollen in ihrer Schulzeit unter anderem die allgemeine Kompetenz erlangen, Texte zu lesen und Dinge auf diese Weise zu verstehen. Gemeinsam Gebrauchsanweisungen und Handyverträge zu lesen, wäre uferlos, weil sich ständig etwas ändert.

3 Sind die Eltern in der Pflicht, ihren Kindern bei solch praktischen Dingen zu helfen?

„Pflicht“ wäre etwas zu viel gesagt. Nicht jeder kann alles wissen. Eltern sollten ihre Kinder ihren Möglichkeiten und ihrem Wissen entsprechend unterstützen. Wenn man an seine Grenzen kommt, gibt es Beratungsstellen, die jeder kennen und nutzen sollte.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Feuerabend
Bildgalerie
Fotostrecke
HERBERT! - Der 5. Herner Jugendkulturpreis
Bildgalerie
Jugendkunst
St. Elisabeth Firmenlauf
Bildgalerie
Breitensport
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10254647
Lebenspraktische Inhalte an Herner Schulen?
Lebenspraktische Inhalte an Herner Schulen?
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/lebenspraktische-inhalte-an-herner-schulen-aimp-id10254647.html
2015-01-20 00:12
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel