Das aktuelle Wetter Herne 11°C
Wanner Mondnächte

Laut, lecker, lustig

13.05.2011 | 19:17 Uhr
Laut, lecker, lustig
The Lords

Wanne. Wenn die Tage lang und länger werden, sind die Wanner Mondnächte nicht weit: Vom 2. bis zum 5. Juni verwandelt sich der Buschmannshof von der ungeliebten Großbaustelle in den beliebten Party-Platz.

Bereits zum 9. Mal geht die Fete über die Bühne, die der Geschäftsführer von Organisator Stadtmarketing Herne, Holger Wennrich, so beschreibt: „Die Blaupause eines Dorffestes – laut, lecker, lustig.“ Und das meint Wennrich durchaus im beste Sinne, was ein weiteres griffiges Statement des Herner Marketingchefs belegt: „Stadtfeste können ein positives Zeugnis für einen Standort ablegen.“

Und natürlich sieht Wennrich auch die Tatsache, dass die meisten der 13 Bands, die das Bühnenprogramm gestalten, alte Bekannte der Mondnächte sind, von der sonnigen Seite: „Never change a winning team “, sagt er - ganz Marketing-Profi.

Zu den ganz alten Hasen, nicht nur im Wanner Veranstaltungsformat, sondern unter den Beat-Bands schlechthin, zählen die Lords. „Insgesamt sind sie schon zum siebten Mal in Wanne-Eickel“, weiß der Wanner Wirt Klaus Molitor zu berichten. Zum zweiten Mal treten sie bei den Mondnächten auf. „Auch das allererste Mal habe ich sie nach Wanne geholt – zum Vattertach auf dem Glückaufplatz. Damals war natürlich noch Lord Uli dabei, der ja leider nicht mehr lebt“, erinnert sich Molitor – einer von sieben Gastronomen, die die Mondnächte auch zu einem Erlebnis für den Gaumen machen wollen, während sie Durst und Hunger der Gäste stillen.

Außer den Lords rocken folgende Bands die Bühne am Buschmannshof zum Auftakt am Donnerstag: Booze Company, Shaggy Dad und Good Vibration. Am Freitag spielen Hypocryte Gun Show, Danny and the Wonderbras und die Queen Revival Band. Der Samstag bringt Tommy Klapper & Band, Purple Sex Heads, die Partyband Five Minutes Left und Los Gerlachos. Am Sonntag öffnen die Geschäfte in Wanne-Mitte von 13 bis 18 Uhr, und von 13 bis 14 Uhr gehört die Bühne dem Kinderliedermacher Foitzik, der Erwachsene und Kinder ab vier Jahre zu einem Konzert einlädt. Es folgen das Pop-Rock-Trio moodish und The Golden Sixties. Sowohl am Freitag als auch am Samstag macht ein Feuerwerk mit Musik dem Mond am Himmel über Wanne-Eickel Konkurrenz. „Als Moderator des Bühnenprogramms haben wir den Herner Comedian Helmut Sanftenschneider gewinnen können“, sagt Stadtmarketing-Projektmanagerin Sabrina Montino.

Vor der Christuskirche bietet der städtische Fachbereich Kinder-Jugend-Familie am Sonntag von 13 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit Spielen und anderen Aktivitäten für den Nachwuchs. Und ab 16 Uhr bieten in der Kirche die beiden Chöre der Evangelischen Matthäusgemeinde ihr Programm „Lift off to heaven“.

Bernd Nickel


Kommentare
Aus dem Ressort
Herner Krankenhaus errichtet 147 neue Parkplätze
Marienhospital
147 neue Parkplätze will das Marienhospital am Hölkeskampring bauen und damit den Parkdruch rund um das Krankenhaus mindern. Nach Einschätzung von Anwohnern wird das nicht reichen, um das Problem zu lösen.
Die Häuser zerstört, davor Trümmerhaufen
Serie
Albert Kittlaus erinnert sich an die Endphase des Zweites Weltkrieges.Der heutige 90-Jährige arbeitete bis 1987 im Hochbauamt der Stadt.
Herner Fotografin zeigt das Leben im Frauenhaus
Buch
Seit 30 Jahren hat die Herner Fotografin Brigitte Kraemer immer wieder in Frauenhäusern fotografiert. Entstanden sind dabei eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die sie nun im Klartext-Verlag in dem Buch „Auf der Schwelle“ veröffentlicht hat.
Good Vibration feiert Muttertag auf dem Rhein-Herne-Kanal
Party
Die Wanne-Eickeler Kult-Rockband „Good Vibration“ entert am Muttertag, 11. Mai, das Fahrgastschiff „Santa Monika“ und schippert mit dem Sound der 60er, 70er und 80er Jahre an Bord auf dem Rhein-Herne-Kanal Richtung Nordsternpark und wieder zurück.
Wittekindshof eröffnet neues Büro in Wanne
Behinderte
Räume im Peckelsen-Haus an der Hauptstraße 210 in Wanne hat der Wittekindshof, eine Diakonische Stiftung für Menschen mit Behinderungen, bezogen. Das Büro in unmittelbarer Nähe des Buschmannshofs bietet auf rund 45 Quadratmetern Platz für Beratungen rund um das Thema Behinderung an.
Fotos und Videos