Kulturzentrum Herne setzt 2015 wieder auf Comedy und Musik

Herbert Knebel und sein Affentheater mit dem neuen Programm „Männer ohne Nerven".
Herbert Knebel und sein Affentheater mit dem neuen Programm „Männer ohne Nerven".
Foto: Ulla Emig/WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Auch 2015 sind bekannte Namen wie Herbert Knebel und Jochen Malmsheimer zu Gast. Musikveranstaltungen aller Art runden das Jahresprogramm ab.

Herne..  Viel Comedy, viel Musik und ein bisschen Glamour: Aus diesen Zutaten hat das Kulturzentrum für 2015 wieder ein unterhaltsames Veranstaltungsmenü komponiert. Für Künstler wie Herbert Knebel oder Jochen Malmsheimer scheint ein Auftritt in Hernes guter Stube der Kultur fest in den Tourneeplan zu gehören. Wer sonst noch so spielt, singt oder tanzt, verrät der folgende Überblick.

Comedy & Kabarett

Frauenkabarett mit Musik: So könnte man nüchtern beschreiben, was die Schlampampen mit Schmackes auf die Bühne bringen. „Damenwahl“ ist am 21. Februar angesagt. Wenn der Volksmund sagt, Durst sei schlimmer als Heimweh, meint Frank Goosen: „Am schlimmsten ist beides gleichzeitig.“ „Durst und Heimweh“ heißt dann auch sein neues Programm (5. März). Drei Tage nach dem 6. Herner „Comedy Abend“ - mit noch nicht bekannter Besetzung - steht am 16. Mai Philip Simon auf der Bühne. Er ruft das „Ende der Schonzeit“ aus. Jochen Malmsheimer greift am 26. September auf sein zweites Programm „Ich bin kein Tag für eine Nacht“ zurück, und am 30. September kommen die „Männer ohne Nerven“ mit Herbert Knebel an der Spitze. Am 21. November gibt’s dann die volle Dröhnung: Sechs Comedians, darunter Martin Fromme, wollen sich von Jury und Publikum zu „Tegt-meiers Erben“ küren lassen.

Musical

Alle Jahre wieder führen die „Musical-Highlights“ im Schnelldurchlauf durch „Starlight Express“, „Hair“ und Co. (8. Februar). Ein ähnliches Format ist die „Abba Tribute Show“ am 6. März - ein Hit jagt den nächsten. Ein Musical für die ganze Familie ist „Der Zauberer von Oz“ am 16. April.

Gala

Die WDR 4 Stargala geht auf musikalische Kreuzfahrt mit dem Funkhausorchester, Jonny Logan, Mary Roos, den Olsen Brothers, Pussycat und anderen mehr (20. und 21. März). Das Gospelprojekt-Ruhr hat sich wieder für Ostersonntag und die Vorweihnachtstage 19. und 20. Dezember angekündigt.

Konzert

Das Neujahrskonzert ist vorbei, zum Europakonzert am 5. Mai zeichnen die Herner Symphoniker „Musikalische Landschaftsbilder“. Und Elvis ist als Oliver Steinhoff wieder geboren. Seine Show „Las Vegas“ steigt am 4. Oktober.

Und sonst

Karneval, Chorkonzerte, Abo-Theater- und Konzert-Reihe, Ballett, Frauenwoche, Kunststofffigurenbörse, Spielewahnsinn, Abibälle, Firmenfeiern, Tagungen, Blutspende, Silvesterparty.

Mit etwa 55 000 Besuchern blieb das Kulturzentrum im Jahr 2014 knapp unter dem Ergebnis des Vorjahres, als 60 000 Besucher gezählt wurden.

Gut 100 Veranstaltungen fanden im letzten Jahr statt (2013: 107).

Das Kulturzentrum hat Platz für 803 (sitzende) Gäste.