Kreativseminar „Knochenschnitzen“ im LWL-Museum

Ein Knochenjob für Handwerksbegeisterte: Im LWL-Museum für Archäologie in Herne lernen Jugendliche und Erwachsene am Samstag und Sonntag, 25. und 26. April, jeweils von 10 bis 17 Uhr das Knochenschnitzen. Seit der Steinzeit wussten unsere Vorfahren, dass sich aus Tierknochen wertvolle Werkzeuge, Schmuck, Waffen und Spielzeug anfertigen ließen. Geschnitzt werden Spielsteine, mit denen sich vor 800 Jahren der westfälische Adel die Zeit vertrieb. Nach einem Rundgang durch die Dauerausstellung fertigt jeder Teilnehmer für sich einen kompletten Satz von Spielfiguren aus Knochen, für Schach, Backgammon oder Mühle. Zur Spielausrüstung gehören auch ein hölzernes Brett und ein lederner Beutel für die Spielsteine. Das Kreativseminar ist für Jugendliche ab 16 Jahren, Kinder ab zwölf Jahren in Begleitung eines Erwachsenen und für Erwachsene konzipiert. Kosten: 110 Euro inklusive Material. Anmeldung: HER 94628-0.