Kraftsportler Reiner Katzula aus Herne will Titel verteidigen

Im Fitnessstudio trainiert Reiner Katzula für anstehende Wettbewebe. Im Juni soll auch in Crange ein Strongman-Wettkampf
Im Fitnessstudio trainiert Reiner Katzula für anstehende Wettbewebe. Im Juni soll auch in Crange ein Strongman-Wettkampf
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Kraftsportler Reiner Katzula aus Herne will Freitag seinen Meistertitel in der Disziplin Bankdrücken verteidigen. Eine Trainingsstätte ist gefunden.

Herne.. Das fängt ja gut an: Der Herner Reiner Katzula hat beim Kraftsportauftakt 2015 seinen ersten Titel erringen können. In der Disziplin Bankdrücken siegte der 61-Jährige beim Traditionswettbewerb des Vereins Goliath Mengede. Er drückte locker 165 Kilogramm nach oben.

Katzula geht damit optimistisch in die am morgigen Freitag in Essen-Rüttenscheid beginnende dreitägige Deutsche Meisterschaft im Kraftdreikampf: Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben lauten bis zum 1. März die einzelnen Disziplinen, die die starken Männer absolvieren müssen. Wenn der Herner in Essen seinen Titel verteidigen kann, qualifiziert er sich für die Europameisterschaft.

Es gibt aber noch mehr gute Nachrichten: Nach mehrjähriger Suche habe die Herner Kraftsportgruppe nun endlich eine Trainingsstätte in Wanne gefunden, berichtet Reiner Katzula. Wo genau diese ist, will er (noch) nicht verraten. Zunächst wolle man die neue Stätte bis zum Sommer renovieren und ausstatten, so Katzula.

Pläne für Wettbewerb auf Crange

Doch damit nicht genug: Am 27. Juni sollen auch die Strongman-Anhänger in Herne und Wanne-Eickel auf ihre Kosten kommen: Dann steigt nämlich voraussichtlich auf dem Gelände der Cranger Kirmes an der Heerstraße ein Strongman-Cup beziehungsweise eine Deutsche Meisterschaft.

Bei diesem Wettbewerb gilt es, 300 Kilogramm zu heben, einen Zwölf-Tonnen-Lkw zu ziehen, Autos zu heben und einen 120-Kilogramm-Stahlkoffer mit der linken und rechten Hand zu tragen.

„Wer hier gewinnt, fährt zur Weltmeisterschaft“, berichtet Reiner Katzula.