Kleines Theater

Das neue Programm des Kleinen Theaters Herne für die Monate Februar bis April ist online. Neben gewohnt hochkarätigen Gastspielen wartet das Programm auch mit zwei Premieren auf: Am 10. April wird das Zweipersonenstück „Zwei wie Bonnie und Clyde“ Premiere haben. Darin spielt das Ehepaar Vanessa und Steffan Urban das etwas unbedarfte Gaunerpärchen Bonnie und Clyde, mit bürgerlichem Namen Manni und Chantal. Inszenieren wird die Krimikomödie auf gewohnt turbulente Weise Theaterleiter Andreas Zigann. Am 7. Februar und am 24. April wird Ensemble-Mitglied Jessica Majchrzak erstmals einen Poetry Slam veranstalten. Dann wollen sich je sechs Poeten mit eigenen Texten der kritischen Beurteilung des Publikums stellen.

Auch drei Stücke aus dem Repertoire stehen auf dem Programm: der Krimi „Agatha Christies Hobby ist Mord“ und die hauseigenen Komödien „Zwei Opas auf Abwegen“ sowie das im Oktober gestartete „Camping Loch Ness“. In der ersten Februarhälfte wird der 1000. Besucher erwartet und mit einer Flasche echt schottischen Whiskys prämiert.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE