Das aktuelle Wetter Herne 9°C
Landwirtschaft

Kälte verzögert Erdbeer-Ernte

05.06.2013 | 20:00 Uhr
Kälte verzögert Erdbeer-Ernte
Foto: Ralph Bodemer

Die Zeit ist einfach noch nicht reif für die süßen Früchtchen. Die niedrigen Temperaturen haben den Erdbeer-Bauern in Herne bislang einen Strich durch die Rechnung gemacht. Öffnen die Landwirte ihre Felder meist im Mai, so rechnen sie diesmal mit einer Verspätung um drei Wochen – mindestens.

Nächtliche Temperaturen im Mai knapp über dem Gefrierpunkt haben das Wachstum der Erdbeeren kräftig ausgebremst. „Das war ja wie im Kühlschrank“, sagt Wilhelm-Heinrich Schulte-Göcking, der seit knapp 20 Jahren ein anderthalb Hektar großes Erdbeerfeld an der Wiescherstraße 118 in Herne-Süd betreibt. Folge: Viele Pflanzen stünden noch in Blüte, und zeigten sich erste Früchte, dann seien sie meist erst walnussgroß und grün. „Sehr ärgerlich“, kommentiert der 49-Jährige. Vor allem auch deshalb, weil er nun allein Spargel verkaufen kann, den er aus dem Münsterland bezieht. Hat er beides im Angebot – Gemüse und Früchtchen – dann verkauft er mehr. Heißt also: „Aus unternehmerischer Sicht war der Mai nicht gut.“

Entspannter sieht es Rudolf Brendieck. Der 46-jährige gelernte Gärtner aus Datteln hat 2008 sein zweieinhalb Hektar großes Erdbeerfeld an der Gerther Straße in Sodingen eröffnet. Wie sein Kollege Schulte-Göcking verkauft er vor allem die Sorte Sonata, ebenfalls zum Selbstpflücken oder fertig verpackt. Dass die Kunden nun mehrere Wochen später als üblich auf seinen gepachteten Boden kommen, stört ihn nicht.

Preise stehen noch nicht fest

Überhaupt: Früher, sagt Brendieck, in den 60ern und 70ern, seien die heimischen Erdbeerfelder meist erst Mitte Juni reif für die Ernte gewesen, um den 17. Juni herum, dem ehemaligen Tag der Deutschen Einheit. Ob ihrer Beliebtheit sei die Erdbeere dann „nach vorne gezüchtet“ worden. Dass man in diesem Jahr als Startschuss Mitte Juni anpeile, sei schon deshalb kein Beinbruch. Zurück zu den Wurzeln sozusagen.

Und was ist das ideale „Erdbeer-Wetter“? Tagsüber um die 20 Grad, nicht mehr, dazu Sonne und Schäfchenwolken, nachts um die 10 Grad, gern auch Regen – dann würden die Früchte so groß und rot, wie sie sein sollen.

Also in etwa ein Wetter wie im Moment. So darf es gerne bleiben, sagen die Landwirte. „Die ersten Erdbeeren fangen an, sich umzufärben“, freut sich Schulte-Göcking. Er setzt darauf, dass seine Zöglinge bei dieser Witterung „groß und aromatisch werden“. Mitte Juni wollen beide starten, nach vier bis sechs Wochen sind die Felder dann „geräubert“.

Was das Kilo kosten wird, wissen beide noch nicht. Das sei nicht so sehr abhängig vom Wetter als vielmehr von den Preisen der Mitbewerber.

Michael Muscheid



Kommentare
05.06.2013
23:26
Kälte verzögert Erdbeer-Ernte
von bessergehtimmer | #1

Freue mich schon auf den Beginn der Ernte an der Gerther Straße. Tolle Erdbeeren und nette Gespräch mit Herrn Brendieck. Unbedingt vorbeikommen!

Aus dem Ressort
Im Wanner Bahnhof lernte Heinz Rühmann das Schauspielern
Stadtteilserie
Heinz Rühmann, einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, verbrachte seine Kindheit in Wanne, wo seine Eltern die Bahnhofs-Gaststätte gepachtet hatten. Dort gab er auch erste Proben seines schauspielerischen Talents.
Anregende Reise ins U mit Adolf Winkelmann und Till Beckmann
Lesung
Der Filmemacher Adolf Winkelmann hat für die ehemalige Union-Brauerei in Dortmund von 2007 bis 2011 die Lichtinstallation „Fliegende Bilder“ entwickelt. Um sie kreiste die szenische Lesung „Erst das U und dann das ganze Alphabet“ in der Alten Druckerei, unterhaltsam gestaltet von Adolf Winkelmann...
Theo sagt Tschüss zu seinen Gästen
Gastronomie
Das Urgestein der Herner Gastronomie kehrt der Theke endgültig den Rücken zu: Nach 44 langen Jahren in unterschiedlichen Event-Betrieben, mit denen er immer eine besondere Duftmarke in der Stadt setzte, geht Theo Papenbrock in den Ruhestand.
Seit 1889 helfen Eickeler Vinzenzbrüder Menschen in Notlagen
Kirche
Eine der ältesten karitativen Organisationen in der Erzdiözese Paderborn ist die Vinzenzkonferenz St. Marien Eickel. Bis heute helfen ihre Mitglieder Menschen, die in Notsituationen sind - vor Ort, aber auch international. Am Sonntag feiert die Vinzenzkonferenz St. Marien im kleinen Kreis ihr...
Fran und Steve Simpson zeigen Bilder von Reisen und Heiligen
Kunst
Gleich zwei Mal sind Arbeiten von Künstlern aus der Partnerstadt Wakefield zu sehen. „Lebensreise“ heißt die Ausstellung von Fran und Steve Simpson im Rathaus. In der Johannes-Kirche am Eickeler Markt zeigt Steve Simpson unter dem Titel „Aus der Ewigkeit in der Zeit“ großformatige Bilder.
Umfrage
Die Taxiunternehmer in Herne beantragen eine Tariferhöhung - wegen des Mindestlohns. Sollte die bewilligt werden, würde Taxifahren teurer. Was sagen Sie dazu?

Die Taxiunternehmer in Herne beantragen eine Tariferhöhung - wegen des Mindestlohns. Sollte die bewilligt werden, würde Taxifahren teurer. Was sagen Sie dazu?

 
Fotos und Videos
Urbanatix Training
Video
Video
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Wander- und Erlebnistag
Bildgalerie
Wandern
Lichtshow im Zirkuszelt
Bildgalerie
Circus Schnick-Schnack