Jugendkunstschule fördert junge Talente

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Das neue Programmheft 2015 der Jugendkunstschule Wanne-Eickel ist jetzt erschienen. Sehr beliebt sind vor allem kompakte Projekte in den Ferien.

Herne..  Neues Jahr, neues Heft: Die Jugendkunstschule Wanne-Eickel veröffentlicht ihr Programm für 2015. Schmal, kompakt und reich an Workshops und Kursen, Ferienprojekten und Veranstaltungen bietet es ein vielfältiges kulturelles Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Für alle diejenigen, deren Woche schon „pickepacke“ voll ist, bieten Workshops an Wochenenden eine echte Alternative. So lockt zum Beispiel im Bereich der Medien-Kunst am 6. bis 8. Februar der Wochenendworkshop „Schnipsel und Pixel – Digitalfotografie“ für 8 bis 12jährige, Anfang März der Trickfilm-Workshop „Fliegende Untertassen & Außerirdische“.

Zeichnen beim Zoobesuch

Sehr beliebt sind auch kompakte drei- bis fünftägige Projekte in den Ferien. Ob an Pfingsten der viertägige Graffiti-Workshop, an Ostern das Projekt „Kreatürlich – Tiere zeichnen und formen“ mit einem Zoobesuch in Gelsenkirchen oder die Fortsetzung des beliebten Sommerferien-Programms „KunstKinder“, für das schon jetzt die ersten Kinder angemeldet wurden. Bärbel Borosch, langjährige Leiterin der JKS, betont, wie wichtig für das Haus die Kooperation mit Partnern in Erziehung, Bildung und Kultur ist: „Nur durch die Zusammenarbeit mit der Stadt Herne, den Schulen und vielen anderen Institutionen erreichen wir möglichst viele, ja auch ganz unterschiedliche Kinder und Jugendliche. So können wir durch das Projekt „Kunstreise“ im Rahmen des „Kulturrucksacks“ in diesem Jahr ganz gezielt 10 bis 14jährige fördern, für die Kultur nicht selbstverständlich ist. Sie können entgeltfrei in den Bereichen Tanz, Musik und Bildnerischem Gestalten schnuppern, bevor sie sich spezialisieren, um eigene Kompetenzen zu entdecken, entwickeln, oder auszubauen.“

Aber auch das kontinuierliche Programm der Jugendkunstschule kann sich sehen lassen: Bildnerisches Gestalten, Tanz/Theater, Medienkunst , Musik und Musical, ….in über 125 Angeboten unterrichten engagierte Profis einmal wöchentlich auf hohem Niveau. Schnuppern und Quereinstiege sind möglich.

Da das Kunsthaus Crange an der Dorstener Straße nicht nur ein Ort für Kinder und Jugendliche ist, sondern zugleich Begegnungsstätte für kreative Freizeitgestaltung, stehen für Erwachsene außerdem Workshops rund um Stimme und Atem, Schweißen, Schmuckgestaltung, aber auch maßgeschneiderte Fortbildungen für Multiplikatoren in Bildungseinrichtungen auf dem Programm .

Schon sind einige Projekte und viele Kurse ausgebucht. Ein Überblick über pfiffige Beispiele für die Gestaltung des öffentlichen Raums vor allem aus der Jugendwerkstatt machen im neuen Programmheft deutlich, dass es der JKS nicht nur um die individuelle Förderung geht.