JKS zeigt Objekte und Installationen

In den Werkstätten „Raum- und Textilgestaltung“ und „Arbeiten und Gestalten mit Metall“ treffen Jugendliche der Jugendkunstschule unter der Leitung von Heike Sommer und Norbert Szamida die letzten Vorbereitungen für die Ausstellung „Weltenschmiede“. Die Objekte und Installationen zu Feuer, Wasser, Erde, Luft und Lebensformen sind ab Samstag, 24. Januar, in der Künstlerzeche „Unser Fritz 2/3“ zu sehen. Die Ausstellung wird um 17 Uhr mit Improvisationen aus Klang und Tanz eröffnet. Es tanzen Marie Appelbaum und Nicole Chrobok aus dem Kurs „Zeitgenössischer Tanz“ bei Antje-Katrin Hansch, während Günter Menger, Performancekünstler, musikalisch improvisiert. Geöffnet ist die Ausstellung mi/sa, 15 bis 18 Uhr, so, 14 bis 17 Uhr, und nach Vereinbarung, 0171-2157796.