Innovative Eigenhaartransplantation in Herne

Haartransplantation in der Praxis von Dr. Darius Alamout in der Haranni-Clinic.
Haartransplantation in der Praxis von Dr. Darius Alamout in der Haranni-Clinic.
Foto: Ralph Bodemer
Was wir bereits wissen
Ein neuer Haarroboter in der Praxis von Dr. Darius Alamouti sorgt für präzise Implantate

Herne..  Für Menschen, die sich mit schütterem Haar oder einem verbleibendem Kranz am Hinterkopf nicht abfinden möchten, bietet die Haranni-Clinic eine neuartige Methode an. „Die Revolution in der Haartransplantation heißt Artas – ein innovativer Haarroboter“, so Alexandra Sheldon, Pressesprecherin von Dr. Darius Alamouti. Bei der innovativen Eingenhaartransplantation werden die wenigen auf der Kopfhaut verbleibende Einzelhaare punktuell entnommen. Mit absoluter Präzision erfasst vor dieser Prozedur der Haarroboter jedes Haar computergenau, was selbst für die menschliche chirurgisch geschulte Hand nahezu unmöglich ist. Und: Die Ausbeute der brauchbaren Haarfollikel ist bei dieser Methode wesentlich höher als bei der manuellen Einzelhaarentnahme.

Eigenhaare mit Roboter präzise entnommen

Die präzise Arbeitstechnik des Roboters verläuft in mehreren Schritten: Zuerst scannt das System den Hinterkopf des Patienten, die Stelle, an der meist noch Haare verblieben sind und wählt die vitalsten Haare (so genannte Grafts) zur Entnahme aus. Die einzelnen Grafts werden aufbereitet und später an den lichten oder kahlen Stellen manuell erneut eingesetzt. Diese aufwendige aber sehr effektive Prozedur wird ambulant durchgeführt.

Je nach Haarmenge dauert der komplette Eingriff vier bis acht Stunden, die Gesundungsphase dauert etwa eine Woche. Der Erfolg soll zwölf Monate später sichtbar sein, versprechen die Experten.