Im Sommer rücken die Bagger an

Sommerzeit, Baustellenzeit: Die Stadt stellt bereits jetzt die Weichen für Maßnahmen zur Straßensanierung in Herne-Mitte, Baukau und Wanne. Konkret: auf der Bahnhofstraße, auf der Von-der-Heydt-Straße sowie der Karolinen- und Hedwigstraße. Die notwendigen Beschlüsse der zuständigen Bezirksvertretungen Herne-Mitte und Wanne will die Stadt in den jeweils nächsten Sitzungen der politischen Gremien – 28. April in Wanne, 30. April in Herne-Mitte – herbeiführen.

Die Fahrbahn der Bahnhofstraße soll im August/September zwischen Nordstraße und Westring erneuert werden. Die Bauzeit beträgt rund zwei Wochen, die Kosten liegen bei 150 000 Euro. Eigentümer sollen, beziehungsweise müssen nach dem Kommunalabgabengesetz (KAG) an der Finanzierung beteiligt werden.

Die Erneuerung der Fahrbahndecken und der Beleuchtung auf der Von-der-Heydt-Straße (zwischen Bebelstraße und Westring) soll in den ersten beiden Wochen der Sommerferien, sprich: ab Ende Juni/Anfang Juli über die Bühne gehen. Die Kosten beziffert die Stadt mit insgesamt rund 305 000 Euro. Auch hier sieht das KAG vor, dass Eigentümer zur Kasse gebeten werden. Schließlich: Den Ausbau der Fahrbahnen auf der Wanner Karolinenstraße (Heid- bis Hedwigstraße) und der Hedwigstraße (Karolinen- bis Claudiusstraße) plant die Stadt ebenfalls im Sommer 2015; die Bauzeit soll rund sechs Wochen betragen. Kosten: rund 225 000 Euro. Und auch hier gilt: Eigentümer müssen nach dem KAG beteiligt werden.