Im Sommer mit dem Rad zur Arbeit

Die Krankenkasse AOK und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) rufen zur Teilnahme an ihrer gemeinsamen Sommeraktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ auf. Ziel ist es, in der Zeit vom 1. Juni bis zum 31. August an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen. Die Vorteile dessen lägen auf der Hand, so Brunhilde Großheim, Marketingleiterin der AOK Nord-West in Herne: „Radfahren fördern Kondition und Gesundheit, schont die Umwelt und den eigenen Geldbeutel.

Das Auto stehen lassen

Allein in Herne interessierten sich im vergangenen Jahr 150 Menschen für die Aktion. „Seit 2001 bringen ADFC und AOK jedes Jahr hunderttausende Menschen aufs Rad“, so Ulrich Syberg, Bundesvorsitzender des ADFC und Schirmherr von „Mit dem Rad zur Arbeit“ in Herne. Viele blieben ihrem Drahtesel auch nach der Aktion treu und ließen auch anschließend im Alltag öfter mal das Auto stehen.

CO2 und Kalorien sparen

Interessierte können sich unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de anmelden oder sich die entsprechenden Teilnahmeunterlagen in einem AOK Kundencenter abholen. Im Aktionskalender können sie, allein oder im Viererteam, ankreuzen, an welchen Tagen sie zur Arbeit geradelt sind. Am Ende der Aktion werden unter allen Teilnehmenden verschiedene Sachpreise verlost.

Über die Aktionswebsite sowie eine entsprechende Handy-App können die Radfahrer außerdem ihren Kalorienverbrauch und CO2-Einsparung durch den Verzicht aufs Auto berechnen.