IHK informiert Auszubildende und Betriebe

Wie an jedem ersten Donnerstag im Monat lädt das Regionalbüro Herne der IHK Mittleres Ruhrgebiet am Donnerstag, 5. Februar, wieder zum Ausbildungssprechtag ein: Von 13 bis 17 Uhr können sich Betriebe, aber auch Auszubildende zu Fragen rund um die Ausbildung informieren lassen. Und dies selbstverständlich kostenlos.

Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an die IHK-Mitgliedsunternehmen in Herne, die aktiv ausbilden oder beabsichtigen, in Zukunft auszubilden. Nutzen können den Ausbildungssprechtag darüber hinaus aber auch Auszubildende aus Herner Betrieben, bei denen sich während ihrer Ausbildung Beratungsbedarf ergeben hat oder die sich mit Blick auf ihre berufliche Zukunft informieren lassen wollen zu Fragen wie: Welche beruflichen Perspektiven ergeben sich nach der Ausbildung? Unter welchen Voraussetzungen ist eine vorgezogene Prüfung möglich? Oder: Wie wird die Schulzeit auf die Arbeitszeit angerechnet?

Termine für den Sprechtag im IHK-Regionalbüro Herne, Bebel­straße 18, können mit Knut Schneider oder Nora Seidel, HER 2 29 31 03, vereinbart werden. Wichtig: Jugendliche, die bereits eine Berufswahl für sich getroffen haben und beispielsweise derzeit auf der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb sind, wenden sich direkt an die IHK-Ausbildungsmatcherin und IHK-Ausbildungsstellenvermittlerin Alexandra Brnicanin, 0234/91 13-1 89, E-Mail: brnicanin@bochum.ihk.de.