Das aktuelle Wetter Herne 15°C

Innenstadt

„Herner Weihnachtskörl“ wird neu aufgestellt

23.09.2011 | 18:25 Uhr

Curling ist tot, es lebe Eisstockschießen: Der „Herner Weihnachtskörl“ vor dem Rathaus Herne, bestätigt Stadtmarketing-Chef Holger Wennrich, wird im Dezember neu aufgestellt. Beim alten Namen soll’s aber bleiben. Eisstockschießen hin oder her.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Die Plutohalde in Wanne-Eickel hat nun eine Aussichtsplattform in 85 Metern Höhe . Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Fest der Kulturen
Bildgalerie
Gysenbergpark
Feuerabend
Bildgalerie
Fotostrecke
mit Graham Bonney
Bildgalerie
Herbstfest Holsterhausen
Aus dem Ressort
Tierheim in Herne kämpft ständig gegen rote Zahlen
Vereine
Das Tierheim in Herne kämpft gegen rote Zahlen. Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung hat nachgelassen, und immer mehr Tiere werden achtlos abgegeben, schlägt der Tierschutzverein Alarm. Die private Anlaufstelle finanziert sich über Spenden.
Spielplatzpiraten kämpfen für attraktive Plätze
Kinder
Sie decken Spielplatz-Missstände auf und setzen dabei auf eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt: Die Wanner-Spielplatz-Piraten e. V. wollen verwaiste Kinderspielplätze wieder mit Kindern beleben.
Horst Schroth feiert mit Lehrer Laux ein Comeback in Herne
Kabarett
Schon vor 20 Jahren hat der Kabarettist die Figur erfunden und die Zuschauer begeistert. Heute ist Lehrer Laux natürlich älter, aber nicht unbedingt reifer. Seine Bilanz präsentiert Lehrer Laux am Mittwoch, 24. September, ab 20 Uhr in den Flottmann-Hallen.
Forschung mit winzigen Diamanten in Herne
Medizin
„Diamantenfieber“ am Marien-Hospital in Herne: Mediziner beteiligen sich an einem Forschungsprojekt mit Nanodiamanten. Sie sollen für die Diagnose und Therapie von Krebs-Erkrankungen nutzbar gemacht werden, so das Ziel.
Asylbewerber in Herne ziehen in Sporthalle Wanne-Süd um
Flüchtlinge
Die am Donnerstag zunächst in der Sporthalle der Gesamtschule Wanne untergebrachten 98 Flüchtlinge ziehen am Dienstag, 23. September, für zweieinhalb Wochen in die Sporthalle Wanne-Süd um. Die komplette Versorgung und Betreuung übernimmt dort ein privater Dienstleister.