Herner stand mit Bill Haley auf der Bühne

Kurt Edelhagen am Flügel – umringt von Bewunderern.
Kurt Edelhagen am Flügel – umringt von Bewunderern.
Foto: Archiv Friedhelm Wessel
Was wir bereits wissen
Am Freitag wäre Kurt Edelhagen 95 Jahre alt geworden. Bei den Olympischen Spielen 1972 präsentierte er als musikalischer Leiter sein „Swinging Germany“.

Herne..  Einst nannte man ihn „Mister Swing“, seine ersten Aufritte absolvierte der Ausnahmemusiker im legendären „Central Cafe“ an der Bahnhofstraße, später eroberte Kurt Edelhagen mit seiner Musik, die Bühnen der Welt. Am Freitag könnte der bekannte Herner Bandleader seinen 95. Geburtstag feiern.

Musik-Tournee ab 1946

Kurt Edelhagen wurde 1920 in Holthausen geboren. Nach dem Schulbesuch studierte er an der Essener Folkwangschule Klavier, Klarinette und Dirigieren. Von 1939 bis 1945 gehörte er zunächst einem Militärmusikzug an. Bereits einen Monat nach Kriegsende suchten die englischen Besatzer für den „Herner Battle-Axe-Club“ eine Band. Der junge Herner stand bereit und spielte hier mit zwölf Musikern zum Tanz auf. Edelhagen swingte sich mit seiner Band auch in die Herzen der Zivilisten. Ab 1946 gingen „Swinging“ Kurt mit seinen Musikern auf Tournee. Sie gastierten unter anderem in Süddeutschland und gehörten dort bald zu den gefragtesten Jazzern der neuen Rundfunksender in Stuttgart, München und Baden-Baden. 1952 entdeckte Edelhagen dann die Sängerin und Schauspielerin Catarina Valente.

An den 26. Oktober 1958 erinnerte sich der Bandleadersein Leben lang. Damals gab es im Berliner Sportpalast ein Konzert mit dem legendären Bill Haley. Die Fans randalierten und zerschlugen Stühle und Bänke. Kurt Edelhagen verurteilte danach das aggressive Verhalten der Halbstarken. Später schalte sich sogar Elvis Presley in die Diskussion ein, denn der „King“ absolvierte damals gerade seinen Militärdienst in Deutschland. Und so gab es später in Frankfurt sogar ein Treffen zwischen Edelhagen, Bill Haley und Elvis Presley.

Im Gysenberg stellte er die Band vor

1957 zog es ihn nach Köln, wo er unter anderem eine Jazzklasse der dortigen Musikhochschule leitete.

In seiner Heimatstadt, nur ein paar Kilometer von seinen Elternhaus entfernt, stellte sich Edelhagen Anfang der 1970er-Jahre mit seiner Band in der „swingenden Eislaufhalle“ am Gysenberg vor. Damals befand sich der bekannte Bandleader auf dem Höhepunkt seines musikalischen Schaffens.

Als die Olympischen Spiele 1972 in München eröffnet wurden, präsentierte der bekannte Herner als musikalischer Leiter dort den internationalen Gästen sein „Swinging Germany“. Kurt Edelhagen starb 1982 in seiner Wahlheimat Köln.