Herner Lieferdienste entdecken Senioren als Zielgruppe

Fertige Menüs für Senioren liefert Apetito. Die potenzielle Kundenzahl wächst.
Fertige Menüs für Senioren liefert Apetito. Die potenzielle Kundenzahl wächst.
Was wir bereits wissen
Lieferservices, die in der Hauptsache Schulen beliefern, entdecken zunehmend Senioren als Zielgruppe. Auch in Herne gibt es spezielle Angebote.

Herne.. Herzhafte Hausmannskost oder mediterrane Leckereien bequem ins Haus geliefert. Mit diesem Angebot wirbt die Marke „Landhausküche“ seit einiger Zeit. Wer den Lieferservice bestellen möchte, muss lediglich den Telefonhörer zur Hand nehmen und eine Nummer in Wanne-Eickel wählen. Doch das Gespräch landet in Rheine - beim Produzenten von Tiefkühlmenüs und Verpflegungskonzepten. Angesichts des demografischen Wandels richtet das Unternehmen sein Augenmerk immer stärker auf die Belieferung von Senioren.

Dabei ist Apetito längst nicht mehr allein. Auch das „Meine Mahlzeit“ mit Sitz in Mülheim bietet seine Dienste in Herne an, Meyer Menü wirbt ebenfalls mit einem täglich frisch gekochten Mittagessen, das auf den Küchentisch des Kunden geliefert wird.

Apetito hat die „Landhausküche“ ab 2011 als Marke in der Branche etabliert. „Die Menüs der Landhausküche sind speziell auf die Bedürfnisse von Senioren ausgerichtet“, so Apetito-Sprecherin Magdalena Oehlke. „Das Angebot reicht von der beliebten Hausmannskost über Süßspeisen bis hin zu regionalen Spezialitäten. Auch für besondere Ernährungsanforderungen, zum Beispiel bei Kau- und Schluckbeschwerden, bietet die Landhausküche spezielle Kostformen, wie pürierte Menüs oder hochkalorische Suppen.“

110 Kunden in Herne

Die Bestellaufnahme und Bearbeitung laufe über die Zentrale in Rheine, dass potenzielle Kunden über eine Wanne-Eickeler Vorwahl Kontakt aufnehmen können, liege daran, dass allgemeine Hotlines unbeliebt seien.

Auch bei Bielefelder Meyer Menü GmbH, die wie Apetitio bundesweit Kitas, Schulen und Unternehmen beliefert, nimmt man die Zielgruppe der Senioren verstärkt in den Blick. Adnan Sehovic, Prokurist für die Region Westdeutschland nennt ebenfalls die Alterung der Gesellschaft - und damit eine wachsende Kundenzahl - als Grund. Meyer Menü setzt auf das Kochen-und-servieren-Konzept. Das heißt: Die Gerichte werden täglich frisch gekocht und sofort ausgeliefert. Dies geht nur mit geografischer Nähe. Für den Standort Herne wird in Hattingen produziert, erläutert Sehovic. Das Geschäft mit Privatkunden funktioniere immer besser. In Herne beliefere Meyer Menü bislang etwa 110 Personen. Da ist also noch reichlich Luft nach oben.