Herner Kreuzbandspezialist erhält Preis für Fachvortrag

Prof. Dr. Georgios Godolias (Mitte), Direktor des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr, und der leitende Oberarzt und Kniespezialist Dr. Oliver Meyer (r.) freuen sich über die Auszeichnung von Dr. Halim El-Marhoumi für seinen Vortrag zum Thema OP-Technik der vorderen Kreuzbandchirurgie.
Prof. Dr. Georgios Godolias (Mitte), Direktor des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr, und der leitende Oberarzt und Kniespezialist Dr. Oliver Meyer (r.) freuen sich über die Auszeichnung von Dr. Halim El-Marhoumi für seinen Vortrag zum Thema OP-Technik der vorderen Kreuzbandchirurgie.
Foto: Martin Leclaire Bochum
Was wir bereits wissen
Bei einem Fachkongress wurde Dr. Halim El-Marhoumi für seinen Vortrag zur vorderen Kreuzbandchirurgie mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Herne..  Beim süddeutschen Orthopäden und Unfallchirurgie Kongress, der vor wenigen Tagen in Baden-Baden stattfand, wurde Dr. Halim El-Marhoumi vom Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe für seinen Vortrag zur vorderen Kreuzbandchirurgie mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

El-Marhoumi referierte über das Thema: „Vordere Kreuzbandchirurgie – OP-Technik und klinisches Outcome“. Dabei erläuterte er die im St. Anna-Hospital durchgeführte spezielle Operationstechnik. Die hat im Vergleich zur herkömmlichen OP-Methoden den Vorteil, dass die Kreuzbandplastik so im Kniegelenk positioniert werden kann und dass sie das Spannungsverhalten des ursprünglichen natürlichen Kreuzbandes wieder annehmen kann. Die Konsequenz für den Verletzten ist, dass er nach der Rehabilitationsphase ein stabileres Kniegelenk erhält, er sicherer und besser seine sportliche Betätigung wieder aufnehmen und sein ursprüngliches Leistungsniveau wieder erreichen kann.

Das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie gehört zu den führenden Einrichtungen Deutschlands auf dem Gebiet der operativen Sportmedizin. Es verfügt über umfassende Kenntnisse im Hinblick auf Kreuzbandverletzungen und deren operative Versorgung. So steht das Zentrum mit im Jahr 2014 über 500 durchgeführten Eingriffen im Bereich Kreuzbandchirurgie, unter den ersten fünf Kliniken Deutschlands und führt die meisten Eingriffe dieser Art in NRW durch.

„Wir sind stolz über den von Dr. El-Marhoumi gewonnenen Preis. Es ist eine Würdigung der in den vergangenen Jahren durchgeführten Arbeit“, freut sich auch Prof. Dr. Georgios Godolias, Direktor des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie über die Auszeichnung.

Der Vortrag wurde nach Bewertung der wissenschaftlichen Aussage, der Qualität der dargestellten Operationsmethode, des Aufbaus und der Darstellung als bester Vortrag aus mehreren 100 Vorträgen ausgewählt.