Herner Krankenpflegeschule lässt sich extern zertifizieren

Schulleiterin Annegret Grewing (l.)  –  hier im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern –  kann sich über eine externe Zertifizierung freuen.
Schulleiterin Annegret Grewing (l.) – hier im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern – kann sich über eine externe Zertifizierung freuen.
Foto: EvK
Was wir bereits wissen
Die Krankenpflegeschule der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft Herne-Castrop-Rauxel hat sich erfolgreich extern zertifizieren lassen.

Herne..  Eigentlich ist es nicht üblich, dass Krankenpflegeschulen sich einer externen Überprüfung durch eine Zertifizierungsstelle unterziehen. Doch genau dies hat die Krankenpflegeschule der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft Herne-Castrop-Rauxel nun getan.

Leiterin Annegret Grewing fand es wichtig, sich nicht nur wie sonst üblich darauf zu beschränken, bei der Bezirksregierung die Anzahl der erfolgreichen Schulabsolventen und die Zahl ihrer Lehrer anzugeben, sondern sich einmal von einem unabhängigen Prüfer über die Schulter schauen zu lassen. Und genauso wie sonst die Schüler, freuten sich dieses Mal die Lehrer über ein Lob nach ihrer bestandenen Examinierung.

„Zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008 durch den TÜV Saar Cert“ lautet die offizielle Bezeichnung auf der Urkunde, die jetzt in der Eingangshalle der Schule an der Düngelstraße hängt. Damit verbunden war ein intensiver Prüfungsprozess, der die praktische und theoretische Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Schule der Ev. Krankenhausgemeinschaft auf den Prüfstand stellte.

Dabei ging es darum, wie Lehrpläne und Ausbildung strukturiert sind, ob beschriebene Abläufe, zum Beispiel bei einem Examen, mit der Umsetzung in der Praxis übereinstimmen. Ebenso viel Wert legte der Prüfer jedoch darauf, wie die individuelle Betreuung der Schülerinnen und Schüler aussieht. Denn die Ausbildung ist sehr anspruchsvoll. Das gilt sowohl für die Theorie als auch für die Praxis. Wichtiger Aspekt in der Praxis ist die psychische Belastung, der die jungen Menschen dort ausgesetzt sind. Denn es ist nicht einfach, zum ersten Mal mit schwerstkranken oder auch sterbenden Patienten konfrontiert zu werden.

Aber auch hier stellte der Prüfer der TÜV-Zertifizierungsstelle dem zehnköpfigen Lehrerkollegium ein gutes Zeugnis aus. Denn sein abschließendes Urteil lautetet: „Ich habe festgestellt, dass die Schüler hier nicht einfach nur eine Ausbildung absolvieren, sondern dass sie während dieser Zeit betreut und getragen werden.“

Die Krankenpflegeschule hat vor, sich nun jährlich diesem Überprüfungsprozess zu stellen.