Das aktuelle Wetter Herne 23°C
IG Metall

Herner IG Metall-Chefin blickt mit Zuversicht auf 2016

14.01.2016 | 18:19 Uhr
Herner IG Metall-Chefin blickt mit Zuversicht auf 2016
IG Metall-Chefin Eva-Maria Kerkemeier sieht die Herner Unternehmen gut aufgestellt.Foto: INGO OTTO

Herne.   IG Metall-Chefin Eva Kerkemeier blickt mit Zuversicht auf 2016. Die Herner Unternehmen seien gut aufgestellt. Sorgen bereiten noch die Sinterwerke.

Die Neujahrsempfänge der IG Metall - das waren in vergangenen Jahren nicht selten Anlässe, um bange in die Zukunft zu schauen. Doch dies hat sich gewandelt: IG-Metall-Chefin Eva Kerkemeier sieht die Herner Unternehmen zum großen Teil gut aufgestellt.

Dennoch gibt es ein Sorgenkind: die Sinterwerke. Dort haben die Gläubiger den Sanierungsplan angenommen, nun geht es an die Umsetzung. Die Unsicherheit: Niemand kann zum jetzigen Zeitpunkt vorhersagen, wie weit die Schockwellen des VW-Skandals ausstrahlen. Geht es Volkswagen schlecht, leiden auch Zulieferer.

Auf dem richtigen Weg sieht Kerkemeier den Betonpumpen-Produzenten Schwing. Dies sei allerdings ohne den Wechsel in der Geschäftsführung, den Abschied des Inhabers und ohne das Sanierungspaket, das Unternehmen und Gewerkschaft gemeinsam geschnürt haben, kaum möglich gewesen. Jetzt gebe es endlich neue Produkte, doch das Unternehmen habe fünf Jahre verloren.

Während sich die IG-Metall-Chefin um den Kupplungshersteller Vulkan und den Armaturen-Produzenten Adams keine Sorgen macht, ist sie mit Blick auf die frühere GEA Heat Exchangers GmbH unsicher. „Ich hoffe, die Aufteilung funktioniert.“

Auch Opel ist noch ein Thema. Der Grund: Die Transfergesellschaft für die ehemaligen Beschäftigten geht ins zweite - und letzte - Jahr. Kerkemeier hofft, dass mit den über sechs Millionen Euro von der EU Qualifizierungen angeboten werden, die die Chancen auf neue Stellen erhöhen. Außerdem sei das Unternehmen nach wie vor in der Pflicht, 100 neue Industriearbeitsplätze in der Region zu schaffen. Davon sei aber noch nichts zu sehen.

Was bringt 2016 noch: Die IG Metall feiert ihr 125-jähriges Bestehen und wird selbstverständlich auf ihre Erfolge in der Mitbestimmung und in der Tarifpolitik mit diversen Veranstaltungen zurückschauen.

In der Metall- und Elektroindus­trie steht im Frühjahr die nächste Tarifrunde an. Kerkemeier kündigt an, dass diese sich ausschließlich um Geld drehen werde.

Außerdem werde die IG Metall mit verschiedenen Betrieben Stahlaktionstage organisieren, um dafür zu kämpfen, dass diese Basisindus­trie konkurrenzfähig bleibt.

Tobias Bolsmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Bildgalerie
Fotostrecke
Serie
Bildgalerie
Fotostrecke
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Busunternehmen Graf
WAZ-Tour durch Herne
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11463634
Herner IG Metall-Chefin blickt mit Zuversicht auf 2016
Herner IG Metall-Chefin blickt mit Zuversicht auf 2016
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/herner-ig-metall-chefin-blickt-mit-zuversicht-auf-2016-id11463634.html
2016-01-14 18:19
Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel