Herner Gesundheitswoche bietet 242 Veranstaltungen

Die Ernährung - bei der 27. Herner Gesundheitswoche nicht nur ein großes Thema für Schüler.
Die Ernährung - bei der 27. Herner Gesundheitswoche nicht nur ein großes Thema für Schüler.
Foto: WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Ein breit gefächertes Angebot an Informationen und Mitmachaktionen bietet die 27. Herner Gesundheitswoche vom 16. bis 22. März.

Herne..  Spiel, Satz, Sieg und Jubel für Banane und Paprikaschote, während im gegnerischen Feld Zigarette und Pizzastück ein dummes Gesicht machen: Mit einem von Herner Schülern entworfenen Plakat, dessen Motiv auch das Titelblatt des Programmhefts schmückt, wirbt der städtische Fachbereich Gesundheit für die 27. Gesundheitswoche. Sie beginnt wie immer 14 Tage vor den Osterferien und findet dieses Jahr also vom 16. bis zum 22. März statt. Unter dem Motto „GesundZeit“ finden an sieben Tagen 242 Veranstaltungen statt, aus der gesamten Themenpalette von Gesundheit und Krankheit, Bewegung, Ernährung, Entspannung und Wohlfühlen.

„Mehr können wir in diese Woche auch nicht mehr reinpacken“, so Katrin Linthorst, Leiterin der Abteilung Gesundheitsförderung und -planung. „Und es ist auch für jeden, der sich dafür interessiert, etwas dabei.“ Auch an Kosten kann die Teilnahme nicht scheitern: Alle Angebote sind gebührenfrei, auch dank der vielen Sponsoren und Kooperationspartner, die die Gesundheitswoche unterstützen. Anmeldungen seien jedoch empfehlenswert, so Linthorst.

Eröffnung und Wettbewerb

Eröffnet wird die Gesundheitswoche am 16. März, 11 Uhr, in den Flottmann-Hallen, einem Ort, mit dem Linthorst auch jüngere Besucher erreichen möchte: „Wir verlieren diese Gruppe, insbesondere die älteren Schüler.“ Um sie stärker zu interessieren, war auch erstmals ein Schüler-Wettbewerb für die Gestaltung des Plakats ausgeschrieben worden; alle 27 eingereichten Arbeiten sind zur Eröffnung in den Flottmann-Hallen ausgestellt. Außerdem gibt es natürlich ein Programm mit Tanz, Musik und einem Vortrag.

Frauenwoche

Gesundheitswoche und Frauenwoche machen diesmal gemeinsam Sache: einige Veranstaltungen nehmen deshalb gezielt geschlechtsspezifische Themen wie die „Frauengesundheit“ in den Blick.

Kitas und Schulen

Mehrere Kindertagesstätten und Familienzentren bieten in der Woche besondere Aktionen an, zum Beispiel zur Ernährung, zur Bewegung, zum Barfußlaufen, zur Entspannung oder auch für Mama und Papa zum Üben: „Eltern putzen Kinderzähne“. An den Grundschulen geht es ebenfalls vielfach um Ernährung (Gesundes Schulfrühstück, Müsli) und Bewegung (Seilchen springen, balancieren), aber auch um Erste Hilfe. An den weiterführenden Schulen sind auch Alkohol und das „Projekt Baby“ Themen.

Angebote für Ältere

Von „Ernährung 50+“ über „Demenz macht ...“, bis „Gedächtnis- und Konzentrationstraining“ und „Älter werden in Deutschland“: Speziell für die Gruppe der Älteren gibt es ein breites Angebot. Dazu gehören auch die großen Veranstaltungen wie der SSB-Aktivtag „Sport der Älteren“ im Kulturzentrum (16. März) und der SSB-Themenabend „Sportvereine laden Altenhilfeeinrichtungen ein“ (17. März).

Für alle Interessierten

Hallenbosseln, Tango tanzen, Judo, Yoga, Qi Gong, Wandern, Walken, Paddeln, Naturkosmetik, Kräuter und Gewürze, Klangentspannung und Glücksmomente: Die Zahl der Angebote, die Körper, Geist und Seele einfach nur gut tun und Spaß machen, ist bei der Herner Gesundheitswoche groß. „Mit am besten angenommen ist alles, wobei man mitmachen kann“, weiß Katrin Lindhorst. Daneben gibt es aber auch mehr Informatives, zum Beispiel über den Umgang mit bestimmten Krankheiten wie Diabetes, Morbus Crohn, ADHS, Arthrose oder Osteoporose.

Eine der am besten besuchten Veranstaltungen der Gesundheitswoche ist immer der „Lebertag“. Er findet am Mittwoch, 18. März, 17.30 bis 21 Uhr, im VHS-Saal im Kulturzentrum statt. Auch für ihn gilt: Eintritt frei.


Das Programmheft liegt ab sofort an vielen öffentlichen Stellen wie den beiden Rathäusern, dem Kulturzentrum, Krankenhäusern usw aus.


Im Internet ist das komplette Programm spätestens ab dem morgigen Donnerstag über die Homepage der Stadt Herne und über www.herner-gesundheitswoche.de abrufbar.