Herne hat mit „Marina 55“ ein neues Fischrestaurant

Fatih Kul, Inhaber und Koch des Fischrestaurants Marina 55, bereitet seinen Gästen an manchen Tagen auch Schwertfisch zu.
Fatih Kul, Inhaber und Koch des Fischrestaurants Marina 55, bereitet seinen Gästen an manchen Tagen auch Schwertfisch zu.
Foto: FUNKE Foto Services / Olaf Ziegler
Was wir bereits wissen
In Eickel hat vor wenigen Wochen das Fischrestaurant „Marina 55“ eröffnet. Fatih Kul kocht seit Jahren mit Leidenschaft und setzt auf Frische.

Herne..  Die gastronomische Facette der Restaurants, die sich auf Fisch spezialisiert haben, muss in Herne als übersichtlich bezeichnet werden. Nach dem Abschied von Brauns Neptunstuben in Wanne hält das Fischhaus Lichte am Buschmannshof die Stellung. Doch seit wenigen Wochen haben Liebhaber von Köstlichkeiten aus dem Meer einen neuen Anlaufpunkt: Marina 55 in Eickel.

Inhaber - und Koch - ist der gebürtige Türke Fatih Kul. Der 39-Jährige arbeitete einige Jahre für das Gelsenkirchener Handelsunternehmen „Pacific und Seefisch GmbH“. Die Kunden hätten ihn gefragt, warum er nicht ein Restaurant betreiben wolle. Also wagte Kul den Schritt in die Selbstständigkeit - und liefert damit nebenbei ein weiteres Beispiel dafür, dass Migranten einen erheblichen Beitrag zum Gemeinwesen beitragen. So hat Kul zwei Mitarbeiter eingestellt.

Eingerichtet hat sich Kul in den Räumen an der Ecke Burgstraße/Eickeler Bruch. Seit den Zeiten der legendären „Banane“ Ende der 80er gab es mehrere Betreiber und Konzepte, zuletzt stand das Lokal leer.

Dass Kul ausschließlich frische Produkte anbietet, dürfte angesichts seiner beruflichen Vergangenheit logisch sein. Auf der Karte stehen unter anderem Dorade, Wolfsbarsch - und zu besonderen Gelegenheiten auch mal ein Schwertfisch.

Keine Ausbildung, viel Erfahrung

Eine Ausbildung als Koch habe er nicht absolviert, erzählt Kul im Gespräch mit der WAZ-Redaktion, doch er habe schon als Kind seinem Onkel, der in der Türkei selbst ein Fischrestaurant hatte, über die Schulter geschaut und geholfen. So habe sich früh eine Leidenschaft für das Kochen entwickelt. Mit seiner langjährigen Erfahrung habe er sich dazu entschlossen, das „Marina 55“ zu eröffnen.