Helmut Sanftenschneider in Herne im Clinch mit La Signora

Comedian Helmut Sanftenschneider - hier im Kuz- hat bei Flottmann die Bühne nicht mehr für sich allein: Er tritt gegen „La Signora“ zum Battle an.
Comedian Helmut Sanftenschneider - hier im Kuz- hat bei Flottmann die Bühne nicht mehr für sich allein: Er tritt gegen „La Signora“ zum Battle an.
Foto: WAZ FotoPool / Olaf Ziegler
Was wir bereits wissen
Aus Kollegen sind Rivalen geworden.Helmut Sanftenschneider und Carmela de Feo buhlen in den Herner Flottmann-Hallen um die Gunst des Publikums.

Herne..  Mit einem „Comedy-Battle“ steigen die Flottmann-Hallen im Januar gleich stark ein: Helmut Sanftenschneider und La Signora treten am Mittwoch, 14. Januar, um 20 Uhr an zur Schlacht um die Gunst des Publikums. Aus den netten Comedy-Kollegen sind nun bittere Rivalen geworden.

In der schwarzen Ecke: La Signora aus Oberhausen (Kampfgewicht 25 kg ohne Knochen): „Sie ist der Center Park der Wolllust, die Fleisch gewordene Erotik, der Durchlauferhitzer der Liebe“, heißt es in der Ankündigung über Carmela de Feo. „Ihre Kraft liegt in der Verführung. Ihre Geheimwaffen sind ihre penetrante Stimme, ihr diffuses Akkordeon Spiel und Tanzdarbietungen, die bei hunderten von Zuschauern zu spontanen Netzhautablösungen geführt haben.“

Ihr Gegner in der weißen Ecke ist Helmut Sanftenschneider (Kampfgewicht 412 kg mit Schwiegermutter): „Mit seinem Erdmännchenblick treibt der Schwarm aller Schwiegermütter die ‚40-Plus-Generation‘ in den Wahnsinn. Berüchtigt ist seine Fingerfertigkeit. Seine Karriere startete er als Gondoliere im Alpincenter Bottrop, bekannt wurde er durch seine ‚Dudeln in Rudeln Hoppenings‘, die ihm den Beinamen ‚Der Gitarrenhorst‘ eingebracht haben.“ Mit einem Video auf youtube stimmt er seine Fans schon einmal ein.

Durch das erste ‚Word Wrestling‘ der Welt („voller Missgunst, übler Nachrede und unfairen Gags“) führt Comedian John Doyle.