Gospelprojekt-Ruhrgebiet gibt in Herne zwei Osterkonzerte

„Mein Oster Gospel“ im April des letzten Jahres in der „Aula“.
„Mein Oster Gospel“ im April des letzten Jahres in der „Aula“.
Foto: Haenisch / waz fotopool
Was wir bereits wissen
Nach vier ausverkauften Konzerten zu Weihnachten ist das Gospelprojekt-Ruhr am Ostersonntag für gleich zwei Konzerte zurück im Herner Kulturzentrum.

Herne..  Ein Frühlingsprogramm wartet am 5. April um 16 und um 19 Uhr auf das Publikum. In ihrem Programm voller Gospel, bekannter Popsongs und neuer Beats erzählen die Künstlergruppen des Gospelprojekts und der projektinternen Ballettschule „GuiDance“, was Ostern bedeutet und sie nehmen Jung und Alt mit auf eine bunte Konzertreise.

Neben den Künstlergruppen und Solistenformationen entwickeln sich auch die Ballettgruppen ständig weiter, teilt das Gopspelprojekt mit, so dass es mittlerweile mehr als zehn Tanzformationen gibt. Auch im sozialen Bereich ist das Projekt nach wie vor aktiv. So werden Karten verschenkt für das alljährliche „Dinner for everyone“, ein Drei-Gänge-Menü mit Konzert zur Weihnachtszeit für über 200 Gäste. Zusätzlich dazu wird auch in diesem Jahr ein Kontingent an Freikarten für benachteiligte Familien und Hartz-IV-Empfänger angeboten.

Eintrittskarten für vier bis 16 Euro gibt es beim Gospelprojekt unter Telefon WAN 375381 (montags bis donnerstags, 15 bis 17 Uhr). Kinder, Schüler und Studenten erhalten einen Rabatt von zwei Euro auf allen Plätzen. Mehr im Internet auf www. gospelprojekt-ruhr.de