Gasflaschen gehen bei Gartenhaus-Brand hoch

Foto: Polizei
Was wir bereits wissen
Ein Hitzestau in einer Kabeltrommel hat am frühen Donnerstag morgen ein Gartenhaus in Röhlinghausen in Brand gesetzt. Nachdem zunächst Hunde das Feuer bemerkt und angeschlagen hatten, alarmierten Nachbarn die Feuerwehr.

Wanne-Eickel.. Durch einen technischen Defekt, so das Ergebnis der polizeilichen Untersuchung, ist in der Nacht zu Donnerstag eine Gartenhütte auf dem Grundstück eines Hauses an der Rolandstraße in Röhlinghausen in Brand geraten. Die Hunde eines Nachbarn hatten angeschlagen und diesen geweckt. Der Mann bemerkte das Feuer und alarmierte gegen 0.30 Uhr Feuerwehr und Polizei.

Das Gartenhaus brannte in vollem Ausmaß und wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Nach Ermittlungen der Polizei führte eine offensichtlich überhitzte Kabeltrommel zum Brandausbruch. Verletzt wurde niemand, obwohl es nach Angaben der Feuerwehr, zu mehreren Verpuffungen durch Propangasflaschen kam, die in der Laube gelagert worden waren.