Franziska Piorrek (15) glänzt mit ihrem Wirtschaftswissen

Marcus Knob, Yvonne Bouguila (Wirtschaftsjunioren), Doris Severin und Egon Steinkamp (OHG, v.l.) gratulieren Siegerin Franziska Piorrek (Mitte).
Marcus Knob, Yvonne Bouguila (Wirtschaftsjunioren), Doris Severin und Egon Steinkamp (OHG, v.l.) gratulieren Siegerin Franziska Piorrek (Mitte).
Foto: OHG
Was wir bereits wissen
Die Schülerin des Otto-Hahn-Gymnasiums ist Kreissiegerin eines Quiz der Wirtschaftsjunioren Mittleres Ruhrgebiet. Jetzt winkt das Bundesfinale.

Herne..  Franziska Piorrek vom Otto-Hahn-Gymnasium in Herne hat das Quiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ auf Kreisebene gewonnen. Die 15-Jährige setzte sich gegen 270 Schülerinnen und Schüler durch. „Franziska hat bewiesen, dass sie sich mit Wirtschaftsthemen bestens auskennt“, sagt Marcus Knob, Leiter des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft und Vorstandsmitglied der Wirtschaftsjunioren Mittleres Ruhrgebiet. „Dazu gratulieren wir herzlich und laden Franziska ein, auch am diesjährigen Bundesfinale im März in Nürnberg teilzunehmen.“

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wurde nicht nur Franziska Piorrek geehrt, sondern auch die gesamte Klasse 9a des Otto-Hahn-Gymnasiums, welche den ersten Platz aller teilnehmenden Schulen erreicht hat und somit das durch die Wirtschaftsjunioren ausgelobte Preisgeld in Höhe von 300 Euro erhält.

Wirtschaftswissen im Wettbewerb ist ein Wissensquiz rund um Fragen zu Wirtschaft, Unternehmen, Ausbildung und Allgemeinbildung. Das Quiz ist von den Wirtschaftsjunioren Deutschland entwickelt worden, um Wirtschaftswissen in die Schulen zu bringen. Pro Jahr nehmen rund 40 000 Jugendliche in ganz Deutschland an dem Quiz teil. Nach dem Vorausscheid auf Kreisebene treten die Kreissieger in einem Finalwochenende gegeneinander an, welches in diesem Jahr von den Wirtschaftsjunioren Nürnberg ausgerichtet wird.

„Mit dem Quiz wollen wir Jugendliche für Wirtschaftsthemen interessieren“, erläutert Marcus Knob. „Denn wenn sich Jugendliche bei uns bewerben, stellen wir oft fest, dass Unternehmertum und Wirtschaft keine Themen im Unterricht waren.“