Frank Goosen kommt mit Durst und Heimweh nach Herne

Frank Goosen hat „Durst und Heimweh“ - zu erleben am 5. März in Herne.
Frank Goosen hat „Durst und Heimweh“ - zu erleben am 5. März in Herne.
Foto: WAZ Funke Foto Services / Ingo Otto
Was wir bereits wissen
Er hat Durst und Heimweh: Frank Goosen kommt nach Herne und stellt sein neues Programm im Kulturzentrum vor.

Herne..  Wenn der Volksmund sagt: „Durst ist schlimmer als Heimweh“, meint Frank Goosen: „Am schlimmsten ist beides gleichzeitig.“ Um dies weiter auszuführen, hat der Bochumer Autor und Kabarettist gleich ein ganzes Programm um das Thema „Durst und Heimweh“ gestrickt. In Herne gastiert er damit am Donnerstag, 5. März, im Kulturzentrum. Um 20 Uhr geht es los.

Goosen erzählt Geschichten von unterwegs. Der moderne Mensch ist ja ständig unterwegs: auf der Straße, im Internet, in der Bahn, vom Sessel zum Kühlschrank, im Flugzeug oder einfach nur in seinen Gedanken. Aber er nimmt sich eben immer mit, ärgert und freut sich und fragt sich, wann er endlich mal seine Ruhe haben kann. Frank Goosens neues Programm ist überall.

Alte Bekannte treten auf: Spüli, Pommes und Mücke entdecken die Welt, Theo erklärt, wie alles funktioniert, und Omma sagt, was passiert, wenn die Sonne mal weg ist. Goosen erzählt von seinen Erlebnissen draußen in der Welt und im eigenen Kopf, der nicht umsonst wie ein Fußball aussieht. Nur nicht stehen- oder sitzenbleiben! Irgendwann kommt immer einer und ruft: Wir müssen los.

Tickets kosten ab 21,40 Euro im Vorverkauf, u.a. bei Stadtmarketing an der Kirchhofstraße 5 oder online bei oder