Filzen für Anfänger im Museum

Wie funktioniert Filzen? In einem Kreativseminar namens „Filzen für Anfänger: ,Kleines Lebensgewand’“ am Samstag (18.) im LWL-Museum für Archäologie wird die Methode der Filzherstellung nicht nur erklärt, sondern auch in die Praxis umgesetzt. Der Kurs richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 16, er findet von 13 bis 18 Uhr statt.

Mit warmer Seifenlauge, Schafswolle, unterschiedlichen pflanzlichen Fasern und Tierhaaren wird eine Fläche gefilzt, die aus dem persönlichen Leben der Teilnehmer erzählen soll, kündigt der LWL an. Der Filzstoff kann als kleines Tischset, Leibwärmer oder Buchumschlag genutzt werden. Wer möchte, kann das Werkstück mit Garn, Perlen oder kleinen Fundstücken verzieren.

Jede Teilnehmerin sollte zwei bis drei Handtücher und eventuell kleine Fundstücke wie Lochsteine, Perlen und Hölzchen mitbringen.