Filmwelt Herne beteiligt sich wieder an Schulkinowochen

Schon mehrmals haben die Schulkinowochen in der Filmwelt Herne stattgefunden. Unser Bild zeigt einen Besuch von Schauspielerin Lilay Huser, die mit dem jungen Publikum diskutierte.
Schon mehrmals haben die Schulkinowochen in der Filmwelt Herne stattgefunden. Unser Bild zeigt einen Besuch von Schauspielerin Lilay Huser, die mit dem jungen Publikum diskutierte.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Mit einer Vorführung und zwei Kinoseminaren beteiligt sich die Filmwelt Herne wieder an den Schulkinowochen NRW.

Herne..  Die Filmwelt Herne beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an den Schulkinowochen NRW. Am Dienstag, 27. Januar, 11 Uhr, ist am Berliner Platz die fantasievolle und werktreue Neuverfilmung von Erich Kästners „Das fliegende Klassenzimmer“ zu sehen (geeignet für die Klassen 3 bis 6). Im Anschluss erzählt Henriette Piper, die das Drehbuch schrieb, von ihrer Arbeit an dem Film und beantwortet Fragen der Schüler.

Außerdem finden zwei Kinoseminare statt: Am Freitag, 23. Januar, 11 Uhr, erklärt Medienpädagogin Anja Schmid (tätig unter anderem für das Adolf-Grimme-Institut) die Hintergründe des märchenhaften Kinderfilms „Der blaue Tiger“ (ab Klasse 2) und diskutiert mit den Schülern nach der Filmvorführung über das Thema.

Gemeinsam mit den jungen Zuschauern arbeitet ebenfalls Anja Schmid am Montag, 4. Feburar, 11 Uhr, den Film „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ (ab Klasse 3) auf. In der Kinderbuchverfilmung heften sich zwei sehr unterschiedliche Freunde an die Fersen eines Kindes-entführers; Anke Engelke, Karoline Herfurth und Axel Prahl spielen darin Nebenrollen.

Die Seminare sind eine gemeinsame Veranstaltung von Vision Kino und der Bundeszentrale für Politische Bildung in Kooperation mit Film+Schule NRW. Lehrer erhalten kostenloses Unterrichtsmaterial.

Schulen können sich jetzt noch anmelden. Der Eintrittspreis pro Schüler beträgt drei Euro.