Das aktuelle Wetter Herne 14°C
Bildung

Fahrbibliothek erweitert Angebot

19.08.2012 | 20:00 Uhr
Fahrbibliothek erweitert Angebot
Die erweiterte Jugendfahrbibliothek mit (li.) Karin Anlauf, Leiterin der Stadtbibliothek, und Christel Bremer, Leiterin der Jugendbibliothek.Foto:Claudia Schütte

Herne.   Ein zumindest minimales Service-Angebot will die Stadtbibliothek nach der Schließung der Stadtteilbüchereien in Eickel und Sodingen ab dieser Woche vor Ort einrichten: Die Jugendfahrbibliothek hat aufgerüstet.

Die Juniorfahrbibliothek, die sonst Kitas, Grund- und Förderschulen mit Lesefutter versorgt, legt alle 14 Tage in Eickel und Sodingen für jeweils zweieinhalb Stunden einen zusätzlichen Halt ein, zum ersten Mal morgen, 21. August.

Von 15. bis 17.30 Uhr steht der Literaturtransporter vor dem Sud- und Treberhaus am Eickeler Markt – fast genau unterhalb der Räume der ehemaligen Stadtteilbücherei. Er hat dann nicht nur Bücher und Medien für Kinder von drei bis zehn Jahren an Bord, sondern auch ein Regal mit Romanen, Sachliteratur und Ratgebern für Erwachsene, 143 Bücher insgesamt, für die die Fahrbibliothek Stauraum geopfert hat. „Das Angebot steht natürlich in keinem Verhältnis zu dem ehemaligen mit 19 000 Medien in jeder Stadtteilbücherei“, macht sich Karin Anlauf, Leiterin der Stadtbibliothek, keine Illusionen. Aber: Leser können bei den Mitarbeitern vor Ort Bücher bestellen, die 14 Tage später mitgebracht werden.

Das gilt auch für Sodingen, wo der Bus ab Donnerstag, 23. August, ebenfalls von 15 bis 17.30 Uhr, alle 14 Tage Halt macht. Er wird allerdings nicht oben vor der Akademie parken, sondern unten im Bereich des kleinen Einkaufszentrums. Anlauf hofft, dass der eine oder andere, der seine Besorgungen erledigt, zur Junior-Fahrbibliothek kommt.

Gekoppelt mit den Stopps sind die Vorleseaktionen. In Eickel wird ein Nebenraum des Bürgersaals im Sud- und Treberhaus zum Schmökerzimmer umgestaltet, wo Lesepatin Sybille Mandera am 4. September zum ersten Mal mit den Kindern liest. „Die Kinder treffen sich mit ihr unten an der Fahrbibliothek, gehen mit ihr gemeinsam nach oben und kehren anschließend auch wieder zum Bus zurück und können dann noch Bücher ausleihen“, so Anlauf.

Vorlesen im neuen Ambiente

In Sodingen findet die erste Vorleseaktion am 6. oder 12. September statt: Auch dort treffen sich Kinder und Paten an der Fahrbibliothek, gehen dann aber zum Treff „Die Wache“, die einen Raum entsprechend ausgestattet hat. „Wir müssen sehen“, sagt Karin Anlauf, „ob diese zusätzlichen Angebote angenommen werden. Wenn nicht, müssen wir in einem Jahr neu überlegen.“

Um Kinder, die bisher von ihren Schulen zu den Stadtteilbüchereien laufen konnten, nicht zu benachteiligen, sind in beiden Stadtteilen drei zusätzliche Haltestellen an Schulen neu in den Fahrplan eingebunden: In Eickel sind das die Grundschulen Königstraße, Eickeler Park und Freiherr-vom-Stein, in Sodingen die Vellwigstraße, Börsinghauser Straße und Paul-Klee.

Termine für die Bücherflohmärkte, bei denen Interessierte Restbestände der aufgelösten Büchereien kaufen können, stehen noch nicht.

Gabriele Heimeier



Kommentare
Aus dem Ressort
Gastronomen in Herne zeigen Sky die rote Karte
Fernsehen
Der Bezahlsender Sky dreht an der Gebührenschraube und verlangt mehr Geld von Wirten, wenn sie Sky-Sendungen in Kneipen übertragen. Viele Wirte kündigen deshalb ihre Verträge und verzichten auf die Übertragung. Der Sender verweist auf die gestiegenen Kosten.
Pferdemarkt macht in Wanne den Auftakt
Cranger Kirmes
Der Oberbürgermeister kam mit derKutsche und eröffnete den Markt. Die Traditionsveranstaltung kämpft mit verhaltenem Interesse. Nur ein Händler war mit seinem Stand auf dem Markt vertreten. Einige Besucher waren enttäuscht.
Herner saust mit dem Rad nach Hamburg
Sport
Rauf auf den Sattel und los geht’s: Für Samuel Baron ist das selbstverständlich, denn er ist ein echter Fahrradnarr. Kürzlich startete er kurzerhand in Richtung Hamburg: Nach 22 Stunden war er da.
Die Sanktionen bereiten manchen Herner Unternehmen Sorgen
Sanktionen
Die Wirtschaftssanktionen gegen Russland, die die Europäische Union auf den Weg gebracht hat, treiben jene Herner Unternehmen um, die Handelsbeziehungen mit Russland unterhalten. Adams Armaturen und die Schwing GmbH sehen in der Zukunft sinkende Auftragseingänge.
Herner Arbeitslosenquote liegt im Juli bei 13,7 Prozent
Arbeitsmarkt
Quasi unverändert ist die Situation auf dem Arbeitsmarkt im Monat Juli: Mit 0,1 Prozentpunkten stieg die Arbeitslosenquote auf 13,7 Prozent an. Die leichte Erhöhung sieht Luidger Wolterhoff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bochum, „saisonbedingt“.
Umfrage
Weswegen gehen Sie auf die Cranger Kirmes?

Weswegen gehen Sie auf die Cranger Kirmes?

 
Fotos und Videos
Cranger Kirmes - ein Rückblick
Bildgalerie
Freizeit
Party vor der Kulturbrauerei
Bildgalerie
Kirmes-Warm-Up
Schlagerstars rocken vor der Akademie
Bildgalerie
Schlagerfest
WAZ-Leser im Lehrgarten des BUND
Bildgalerie
Ökogarten