Experten informierten Patienten über Enddarmerkrankungen

Foto: Martin Leclaire
Was wir bereits wissen
In einer Patientenveranstaltung informierte das Marien Hospital Herne über das Thema Proktologie und nahm die Scheu vor Enddarmerkrankungen.

Herne..  Hämorrhoiden, Steißbeinfistel oder Blut im Stuhl gehören sicherlich nicht zu den Krankheiten, über die Patienten gerne sprechen. In einer Patientenveranstaltung informierte das Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum – jetzt über das Thema Proktologie und nahm so zahlreichen Gästen die Scheu vor Enddarmerkrankungen.

Rund 35 Interessierte waren der Einladung von Prof. Dr. Jürgen Zieren, Direktor der Chirurgischen Klinik des Marien Hospital Herne, und Dr. Cédric Demtröder, Facharzt für Viszeralchirurgie im Marien Hospital Herne, gefolgt und fanden sich im großen Hörsaal ein. „Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Veranstaltung. Auf dem Gebiet der Proktologie hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan, so dass wir heute auf ein sehr viel schonenderes Behandlungsspektrum bei Enddarmerkrankungen zurückgreifen können“, erklärte Dr. Cédric Demtröder.

Geringe Belastung für Patienten

Im Rahmen der Patientenveranstaltung berichteten die Mediziner über den neuesten Stand der operativen Verfahren zur Behandlung proktologischer Erkrankungen, die inzwischen eine geringere Belastung für den Patienten darstellen. Gerade in der Behandlung des Hämorrhoidalleidens können die Experten des Marien Hospital Herne auf eine große Bandbreite von Operationstechniken zurückgreifen, die individuell auf den Patienten zugeschnitten werden.

„Patienten sollten keine Scheu haben, unsere Sprechstunde zu besuchen, denn häufig sind es kleine Eingriffe, die die Lebensqualität deutlich steigern. Ein erster Schritt ist diese Informationsveranstaltung“, so Dr. Cédric Demtröder. Nach den Vorträgen hatten die Gäste Zeit, persönliche Fragen zu stellen.

Aufgrund des regen Interesses wird die Veranstaltung auch auf den Herner Gesundheitstagen im März 2015 angeboten werden.