Ex-Vizekanzler und Minister

In Sundern (Sauerland) startete Franz Müntefering (SPD) seine politische Laufbahn: Von 1969 bis 1979 gehörte er dem Stadtrat an. Von 1975 bis 1992 saß er erstmals im Bundestag, von 1996 bis 1998 war er Mitglied im NRW-Landtag. Dem Bundestag gehörte er erneut von 1998 bis 2013 an. 1998 bis 1999 war Franz Müntefering Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, von 2002 bis 2005 Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, von 2005 bis 2007 Vizekanzler und Bundesminister für Arbeit und Soziales im ersten Kabinett von Angela Merkel (CDU). SPD-Parteichef war er 2004 bis 2005 und 2008 bis 2009. Seit Ende 2009 ist er mit der Herner SPD-Bundestagsabgeordneten Michelle Müntefering verheiratet.