Eine Reise in die Vergangenheit

Eine Welt, in der nichts so ist wie es auf den ersten Blick scheint…

Ein Mann kehrt zu einer Beerdigung in seine Heimatstadt zurück. Es ist das erste Mal seit vielen Jahren, dass er den Ort seiner Kindheit besucht, und seltsamerweise kann er sich an fast gar nichts aus dieser Zeit erinnern. Auf dem Rückweg stößt er eher zufällig auf die alte Hemp-stock-Farm, auf der während seiner Kindheit Lettie Hempstock mit ihrer Mutter und Großmutter gewohnt hat. Und dort befindet sich auch der Ententeich, den Lettie jedoch stets als Ozean bezeichnete. Und am Ufer des Teiches, der gleichzeitig ein Ozean ist, kommen die Erinnerungen an den Sommer zurück, als er sieben Jahre alt war und zum ersten Mal dem Bösen begegnete…

Mit „Der Ozean am Ende der Straße“ hat Neil Gaiman ein fantastisches, wenn auch stellenweise recht düsteres Märchen für Erwachsene geschrieben. Nichtsdestotrotz bietet der Roman durch seine poetische Sprache und die vielschichtigen Charaktere kurzweiligen Lesegenuss – nicht nur für Fantasy-Liebhaber!