Eine kleine Strandmusik im UFO wird zur echten Session

UFO-Session mit Frank Nowak, Jochen Bauer, Norbert Müller und Eckard Koltermann (v.l.).
UFO-Session mit Frank Nowak, Jochen Bauer, Norbert Müller und Eckard Koltermann (v.l.).
Foto: UFO
Was wir bereits wissen
Norbert Müller und Frank Nowak holten sich Jochen Bauer und Eckard Koltermann auf die Bühne am Kanal.

Herne..  Die Strandbar „UFO – Unser Fritz Outside“ am Kanal hatte am Freitagabend eigentlich nur den Wanne-Eickeler Gitarrenvirtuosen Norbert Müller mit seinem Kompagnon Frank Nowak engagiert, um das Publikum mit fein gezupften Jazz-Klassikern wie „Take Five“ von Dave Brubeck oder „Mackie Messer“ von Bert Brecht und Kurt Weill zu unterhalten. Die melodiösen Klänge wollten so gut zur sanften Stimmung passen, die die niedergehende Sonne an diesem milden Sommerabend im Biergarten am Kanal zauberte.

Doch zeigte Wanne-Eickel einmal wieder, welches kulturelles Potenzial in dieser Stadt steckt. Unter den gut 60 Gästen hatten sich auch, wie auf solchen Veranstaltungen üblich, ein paar Wanne-Eickeler Musikerkollegen eingefunden, die schon auf sich aufmerksam machten, als Norbert Müller „Erkennen Sie die Melodie“ mit Rock- und Popsongs aus den 60er Jahren spielte - der Gewinner war übrigens der Bluesmusiker Jochen Bauer.

Text vom Smartphone

Und dann wurde die kleine Strandmusik zur Session. Erst holte Norbert Müller Jochen Bauer auf die Bühne, der einen Blues singen sollte, was ihm auch gelang, weil er auf einem ausgeborgten Smartphone den kompletten Text finden konnte. Dann besorgte sich der Jazzer Eckard Koltermann aus der nahen Künstlerzeche ein Saxophon und improvisierte zusammen mit den Gitarristen zu Gary Moores „Still Got the Blues“. Und als, passend zum Sonnenuntergang, der Blues-Klassiker „Go Down Sunshine“ angestimmt wurde, waren alle vier Musiker auf der Bühne, und aus der kleinen Strandmusik war eine echte Blues-Jazz-Rock-Session mit brillanten Soli von Gitarre und Saxophon geworden. Schade nur, dass kein Klavier verfügbar war, denn mit Klaus Grafe gab es noch einen erfahrenen Pianisten im Publikum.…