Einbruchserie schockt Baukauer

Eine Reihe von Einbrüchen hat am Mittwoch mehrere Herner Familien in Atem gehalten. Zumindest zwischen zwei der Taten könnte nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Zusammenhang bestehen.

Ein Einbrecher wurde auf frischer Tat ertappt. Eine Nachbarin entdeckte den Mann, als er gegen 12.10 Uhr an der Bismarckstraße in Baukau versuchte, die Balkontür einer Erdgeschosswohnung aufzuhebeln. Der Täter (Zeugenbeschreibung: ca. 20, schlank, 1,70 bis 1,75 Meter, graue Wollmütze mit Bommel) flüchtete. Später kam es ebenfalls in Baukau an der Straße Auf dem Hünert zu einem weiteren Einbruch. Zwischen 13 und 20.30 Uhr schlugen Unbekannte ein Badezimmerfenster ein und durchsuchten die Wohnung. „Wir schließen nicht aus, dass ein und derselbe Täter für beide Taten verantwortlich ist“, so Polizeisprecher Volker Schütte. Er appellierte an die Bürger, sofort die Polizei zu rufen, wenn sie etwas Verdächtiges bemerken.

Die weiteren Einbrüche ereigneten sich zwischen 9 und 13 Uhr Am Düngenbruch im Herner Süden sowie an der Hauptstraße in Wanne.