Die Pottporus Akademie stellt sich vor

Foto: WAZ FotoPool

Der Verein Pottporus stellt am Sonntag, 1. Februar, 14 bis 18 Uhr in seinen frisch renovierten Tanzräumen an der Dorstener Straße 252 das Konzept der neuen Pottporus Akademie vor, einer Tanzschule für urbane zeitgenössische Kunst. „Ziel der Pottporus Akademie ist es, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu vielseitigen, innovativen und ausdrucksstarken Tänzern im Bereich der urbanen zeitgenössischen Bühnenkunst zu entwickeln“, so Kama Frankl. Unterrichtet wird zeitgenössischen Tanz, Hip Hop New Style, Hip Hop Oldschool, Breakdance, Locking-Poppin und Dancehall. Ein modulbasiertes Unterrichtskonzept soll die Lücke zwischen Tanzschule und staatlich anerkannter Tanzausbildung schließen.

Beim Tag der offenen Tür können alle Tanzbegeisterten gleich loslegen. Von 14.15 bis 15.30 Uhr laufen ein Hip Hop Workshop für Kinder (Milo) und Zeitgenössischer Tanz für Fortgeschrittene (Szu- Wei) und von 16 bis 17.30 Uhr ein Hip Hop Workshop für Anfänger (Erika) und Hip Hop Tanz für Fortgeschrittene (Milo).