Die Kino-Ecke

Und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Filmlein her: Nach der Nullnummer in der vergangenen Woche läuft in dieser Woche mit „Ted 2“ immerhin eine neue Produktion zum Bundesstart in der Herner Filmwelt an.

Drei Jahre nach seinem ersten Leinwandauftritt kehrt Teddybär Ted mit einem großen Wunsch zurück: Er will Vater werden. Teds Vater (Mark Wahlberg) stellt sich als Samenspender zur Verfügung. Es gibt Komplikationen - nicht bei der Samenspende, sondern mit dem Gesetz: Ted muss nachweisen, dass er eine juristische Person ist. Die Anwältin Samantha (Amanda Seyfried, bekannt aus „Mamma Mia“ und „Lovelace“) soll dabei helfen, Ted zu Nachwuchs zu verhelfen. Regie führt wieder der „Family Guy“-Erfinder Seth McFarlane (FSK ab 12).

Als Vorpremiere zeigt die Filmwelt am Freitag um 20.30 Uhr den Horrorfilm „Insidious - Chapter 3“. In Teil 3 des Parallelwelt-Schockers taucht die junge Quinn (Stefanie Scott) ins Schattenreich ein und sieht sich später mit einem Dämon konfrontiert. „Auch das Prequel sorgt für reichlich Nervenkitzel“, so der Kritiker von TV Spielfilm (ab 16).

Im WAZ-Kino-Café läuft am Mittwoch um 14.30 Uhr die französische Dramödie „Sehnsucht nach Paris“ mit Isabelle Huppert. Das Internetportal Filmstarts.de urteilte: „Unaufgeregt und einfühlsam begleitet der Regisseur die Protagonistin auf einen Paris-Ausflug, der zu einer Reise der Selbstvergewisserung wird“ (ab 0; 5 Euro Eintritt inklusive Kaffee und Kuchen).