Die Einzelposten

Die Steuerforderungen aus Hunde-, Gewerbe-, Grund- und Vergnügungssteuer betragen zurzeit 14,9 Millionen Euro, die Gebührenforderungen (Verwaltungsgebühren, Benutzungsgebühren, zum Beispiel für den Kindergarten) betragen 4,2 Millionen Euro, die Beitragsforderungen, beispielsweise Anliegerumlagen bei Straßensanierungen, belaufen sich auf 0,7 Millionen Euro.

An sonstigen öffentlich-rechtliche Forderungen, beispielsweise an Bußgeldern oder Zwangsgeldern für Abschleppkosten, sind derzeit noch 11,5 Millionen Euro offen.


Zudem summieren sich u. a. privatrechtliche Forderungen – z.B. Entgelte für die Musikschule, Verpflegungskosten für Kindergärten und Schulen sowie die VHS – auf 7,4 Millionen Euro.